Alle Kategorien
Suche

Sonnenhut in weiß - so nähen Sie ihn selber

Ein Sonnenhut in weiß ist das ideale Accessoire für den Sommer. Doch die aus den Geschäften gefallen Ihnen nicht? Kein Problem. Ein Hut lässt sich auch ohne Näherfahrung einfach selbst machen.

Sonnenhüte lassen sich einfach selber machen.
Sonnenhüte lassen sich einfach selber machen.

Was Sie benötigen:

  • weißer Stoff (Oberstoff, Einlage, Futter)
  • weißes Garn
  • Nadel
  • Schere
  • Zirkel
  • Lineal
  • Deko

Wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die Erde scheinen, lockt es die meisten Menschen nach draußen. Dabei darf allerdings nicht vergessen werden, dass die schönste Zeit des Jahres, vor allem in einigen Urlaubsländern, auch einige Gefahren birgt. Um einem Sonnenstich zu entgehen, bietet sich ein weißer Sonnenhut an, der sehr sommerlich wirkt. Dieser kann auch ganz einfach selbst gemacht werden.

Den Sonnenhut in weiß nähen

  1. Schneiden Sie aus dem weißen Stoff einen Kreis mit einem Durchmesser von etwa 15 Zentimetern (ein Zirkel kann beim Zeichnen des Kreises hilfreich sein).
  2. Denken Sie dabei an die Nahtzugabe von einem Zentimeter.
  3. Dieses Stück ist der Hutdeckel. Nun schneiden Sie ein gleiches Stück aus dem Stoff, der die Einlage darstellen soll.
  4. Steppen Sie die beiden Stücke zusammen.
  5. Ein Haargummi selber zu nähen, geht sehr einfach. Man benötigt lediglich ein Stück …

  6. Es folgt der Hutsteg. Dieser ist ein etwa 42 cm langes und 5 cm breites Rechteck. Die Nahtzugabe ist bereits enthalten.
  7. Auch hier werden Oberstoff und Einlage zusammengesteppt.
  8. Die Kanten des Steges werden nun zusammengenäht, sodass ein Ring entsteht.
  9. Nähen Sie diesen nun an den Hutdeckel.
  10. Schneiden Sie nun die Hutkrempe aus. Dabei dürfen Sie selbst entscheiden, wie lang diese werden soll (Empfehlung: Schneiden Sie sie so aus, dass sie eine Länge von 10 cm hat). Nähen Sie auch hier die Ränder, wie bei dem Hutsteg, aneinander.
  11. Mit Handstichen wird die Krempe nun an den Steg genäht.
  12. Drehen Sie den Hut nun auf links und nähen Sie den Futterstoff etwa bis zur Hälfte der Hutkrempe.

Verzieren des Hutes

  • Damit es nicht langweilig wird, haben Sie nun viele Möglichkeiten Ihren weißen Sonnenhut auf viele Weisen individuell zu gestalten.
  • An die Seite des Hutes können Sie eine Blume (aus dem Bastelladen) annähen. Auch selbst gemachte Filzblumen sehen sehr chic aus.
  • Wenn Sie, z. B. die Blume, als Brosche anbringen, können Sie immer wieder neu entscheiden, ob es zu Ihrem täglichen Styling passt.
  • Um den Steg können Sie ein farbiges Band binden, das hinten in einer Schleife endet.
  • Auf die Krempe können Sie auch noch ein wenig Spitze annähen. Oder machen Sie etwas ganz anderes. Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Teilen: