Alle Kategorien
Suche

Sonnenfinsternis - Brille basteln

Sonnenfinsternis - Brille basteln3:40
Video von Andreas Harr3:40

Das Beobachten einer Sonnenfinsternis ohne Schutzbrille kann zu dauerhaften Schäden führen. Wenn Sie sich einen Schutz selber basteln wollen, sollten Sie nicht auf eine geprüfte Folie verzichten. Aber es gibt eine einfache Methode der gefahrlosen Beobachtung.

Was Sie benötigen:

  • Für die Brille
  • Dickes Papier/dünne Pappe
  • Klebestreifen
  • Sonnenschutzfolie Neutrale Dichte OD = 5.0
  • Schere
  • Für die Lochkamera
  • Pappe
  • Alufolie
  • Klebestreifen
  • Nadel
  • Schere
  • Weißes Papie

Grundsätzliches zur Sonnenfinsternis

Auch wenn der Mond teilweise die Sonne verdeckt, es merkbar kühler und dunkler wird, treffen die Sonnenstrahlen weiter mit ungehinderter Kraft auf die Erde, es sind nur eben weniger Strahlen. Wenn Sie genau in die Sonne schauen, bekommen Sie aber genügend Strahlung ins Auge, dass Sie davon blind werden können. Der Vorgang ist schmerzlos, daher bekommen Sie keine Warnung.

  • Lediglich bei einer totalen Sonnenfinsternis, wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt und nur die Korona sichtbar ist, können sie gefahrlos in die Sonne schauen. Das ist die Zeit nach dem der "Diamantring" also das kleine Stückchen, was noch hell strahlt verschwunden ist, bis dieser wieder auftaucht. Sobald der strahlende Diamant sichtbar ist, dürfen Sie nicht mehr ohne Schutz hineinsehen.
  • Es gibt nur einen Schutz mit dem Sie in die Sonne sehen dürfen, das sind Folien, die eine optische Dichte von 5 haben, was über ein Zertifikat bestätigt sein muss. Daraus können Sie sich auch Brillen basteln. Rettungsdecken sehen den Folien ähnlich, aber diese sind nicht auf die optische Dichte geprüft. Es kann gut gehen, aber Sie riskieren eine Erblindung. Auch rußgeschwärtes Echtglas, Schweißbrillen und Brillen, die sie unter der Sonnenbank tragen können, bieten keine Sicherheit.

Einfache Brille zur Sonnenbeobachtung basteln

  1. Schneiden Sie aus lichtundurchlässigem Paper oder Pappe einen Streifen, die so breit ist, dass er die Augen sehr gut verdeckt. Dieser Streifen muss um Ihren Kopf passen und sich hinter dem Kopf etwas überlappen. Schließen Sie den Streifen mit Klebestreifen zu einem Ring.
  2. Schneiden Sie einen schmalen Streifen aus dem Papier aus. Kleben Sie diesen an den Rand des breiten Streifens an der überlappenden Stelle fest. Setzen Sie das Teil auf. Führen Sie den dünnen Streifen über den Kopf zur vorderen Mitte des breiten Streifens. Kleben Sie ihn so fest, dass der Papierhelm bequem auf dem Kopf sitzt.
  3. Schneiden Sie nun Aussparungen für die Ohren aus. Machen Sie eine kleine Kerbe hinein, dass er auch über der Nase bequem sitzt. Achtung: Die Brille muss aber weiter blickdicht bleiben, Sie dürfen also nichts sehen, wenn Sie gerade ausblicken.
  4. Schneiden Sie nun Löcher für die Augen in Ihre Brille. Kleben Sie von der Sonnenschutzfolie ausreichend große Stücke über die Augenlöcher.

So können Sie sich einen Schutz zur Beobachtung der Sonne einfach selber basteln.

Einfachste Lochkamera für noch mehr Sicherheit

Die Lochkamera hat den Vorteil, dass Sie die Sonne im Rücken haben, während Sie die Vorgänge beobachten. Das schließt jedes Risiko, dass man an der Brille vorbei in die Sonne schaut, aus. Außerdem können Sie sich diese aus Mitteln basteln, die Sie im Haus haben.

  1. Schneiden Sie in einen Pappbogen ein etwa 5 cm großes Loch.
  2. Befestigen Sie mit Klebestreifen Alufolie über diesem Loch.
  3. Stechen Sie mit einer Näh- oder Stecknadel ein kleines Loch in die Mitte der Folie.

Nun brauchen Sie die so präparierte Pappe nur noch über ein weißes Blatt Papier in die Sonne zu halten. Die Folie mit dem Loch ist also zwischen der Sonne und desem Papier. Auf diesem erscheint ein Abbild der Sonne. So können Sie die Sonnenfinsternis beobachten, ohne dass Ihre Augen gefährdet sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos