Alle Kategorien
Suche

Sonnencreme für allergische Haut - darauf sollten Sie achten

Bei allergischer Haut muss man vor allen Dingen bei der Sonnencreme achtsam sein. Gerade in diesem Fall sind Sonnencremes für normale Haut ungeeignet.

Sonnencreme ist sehr wichtig!
Sonnencreme ist sehr wichtig!

Was Sie benötigen:

  • Babysonnenpflege
  • pH-neutrale Sonnencreme
  • Sonnencreme für empfindliche Haut

Es gibt so viele Sonnencremes, dass man eigentlich schon nicht mehr weiß, welche die beste ist. Gerade bei allergischer Haut sollten Sie aber nicht zur nächstbesten Sonnencreme greifen, sondern speziell eine für empfindliche oder allergische Haut nehmen. 

Die richtige Sonnencreme für allergische Haut

Auf die Zusätze kommt es an! Allergische Haut reagiert meist auf Hautpflegeprodukte, die zu viele Zusatzstoffe oder gar Parfum enthalten. Es kann sein, dass die Haut dann juckt, einen Ausschlag bekommt oder ganz rot wird. 

  • Kaufen Sie eine Babysonnenpflege, diese sind meist sehr mild zur Haut und auch für Allergiker gut geeignet. Babysonnencreme gibt es aber nur mit hohem Lichtschutzfaktor, was zwar sehr gut ist, manche Menschen aber nicht wollen.
  • Sie haben auch die Möglichkeit, Sonnencreme speziell für allergische Haut zu kaufen. Diese sind zwar etwas teurer, dafür aber speziell für Ihre Hautbedürfnisse entwickelt. Es gäbe hier zum Beispiel die Marken Eucerin, Imlan oder Ladival. Sie alle sind pH-hautneutral und ohne Zusatzstoffe und Parfum.
  • Um zu sehen, ob Sie die Sonnencreme auch vertragen, reiben Sie erst eine kleine, unauffällige Hautstelle mit der Sonnencreme ein und lassen Sie diese ein paar Stunden auf der Haut. Zeigt sich keine Unverträglichkeit, können Sie getrost auch den Rest des Körpers eincremen.

Allergische Haut reagiert auf viele Dinge. Sie können eine Sonnencreme zwar vertragen, aber in Verbindung mit der Sonne kann es dann zu Juckreiz kommen. Probieren Sie eine Creme immer erst aus, bevor Sie sich von Kopf bis Fuß eincremen. Im Zweifel lassen Sie einen Allergietest machen, dann erfahren Sie, welche Zusatzstoffe Sie nicht vertragen und können diese Cremes gezielt meiden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.