Alle Kategorien
Suche

Sonnen ohne Sonnencreme - darauf müssen Sie achten

Sonnen ohne Sonnencreme ist, wenn überhaupt, nur südländischen Hauttypen zu empfehlen. Die Sonne ist nicht nur der Auslöser für Hautkrebs, sie lässt die Haut auch schneller altern.

Sonnen ohne Sonnencreme ist gefährlich.
Sonnen ohne Sonnencreme ist gefährlich.

Wer ohne Sonnencreme in die Sonne gehen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die UV-Strahlen bei empfindlicher Haut einen Sonnenbrand auslösen können und zudem auch die Zellen schädigen können. Die Zellschädigung ist für einen späteren Hautkrebs verantwortlich, außerdem lässt die Strahlung die Haut schneller altern. Wer sich regelmäßig ohne Sonnenschutz dem Solarium oder der Sonne aussetzt, bekommt gerade an dünnen Hautstellen wie den Augen oder dem Dekoltee viel schneller Falten und sieht um etwa fünf Jahre älter aus.

Testen Sie vor dem Sonnen Ihren Hauttyp

  • Der Hauttyp I hat eine auffallend helle Haut, meist rötliche Haare und blaue Augen. Das Risiko eines Sonnenbrandes ist sehr hoch, da die Haut nur einen Eigenschutz von etwa 5-10 Minuten hat.
  • Der Hauttyp II hat helle Haut. Die Haare sind in der Regel blond bis braun und die Augen können blau bis grau oder sogar grün sein. Das Sonnenbrandrisiko liegt bei einem Eigenschutz von etwa 10-20 Minuten.
  • Der Hauttyp III hat eine normale Hautfarbe, meist dunkelblonde bis braune Haare und graue bis braune Augen. Bei einem Eigenschutz von etwa 20-30 Minuten hat er ein mäßig hohes Sonnenbrandrisiko.
  • Der Hauttp IV zählt zum südländischen Hauttyp. Die Hautfarbe ist meist hellbraun bis olivenfarben und die Haare und Augen dunkel. Der Eigenschutz der Haut beträgt hier 40 Minuten und einen Sonnenbrand gibt es eigentlich nur selten.

So bräunen Sie ohne Sonnencreme

  • Wenn Sie Ihren Hauttyp getestet haben, bedenken Sie immer, dass Sie nach Ablauf der Eigenschutzzeit in den Schatten gehen. Ein Sonnen ohne Sonnencreme geht auch im Schatten sehr gut. Nicht die direkte Sonne bräunt! Man kann auch im Schatten braun werden, es dauert nur ein wenig länger.
  • Wenn Sie zum Hauttyp I gehören, können Sie auch eine leichte Tunika aus Baumwolle oder Leinen anziehen. Das schützt Ihre Haut vor den gefährlichen UV-Strahlen und Sie werden dennoch braun.
  • Für eine nahtlose Bräune gibt es spezielle Badehosen und -anzüge, deren Stoffe eine nahtlose Bräune ermöglichen. Hier haben Sie aber trotz Stoff ein Sonnenbrandrisiko.
  • Legen Sie sich niemals nass in die Sonne. Die Wasserperlen verstärken die Strahlung. Sie wirken wie ein Brennglas. Ohne Sonnencreme hätten Sie relativ schnell einen Sonnenbrand.

Sonnen ohne Sonnencreme ist eigentlich keine gute Idee. Da das Ozonloch schon so sehr zerstört ist, filtert es die UV-Strahlung auch nicht mehr so gut. Die Gefahr eines späteren Hautkrebses ist einfach sehr hoch.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.