Alle Kategorien
Suche

Sollen die Klassenzimmer in der großen Pause geöffnet bleiben?

Die Diskussion ob in der großen Pause die Klassenzimmer geöffnet bleiben sollen, gibt es schon lange. An den Argumenten für oder gegen das Verschließen der Zimmer hat sich wenig geändert. Trotzdem kann im Einzelfall mit einer guten Argumentation eine Änderung der Regeln erreicht werden.

Es gibt wichige Gründe, wieso Klassenzimmer in den Pausen geschlossen werden.
Es gibt wichige Gründe, wieso Klassenzimmer in den Pausen geschlossen werden.

Wieso viele Räume in der großen Pause geschlossen werden

Es gibt keine gesetzliche Regelung, dass die Klassenzimmer in der großen Pause geschlossen werden müssen. Es ist allein Sache der Hausordnung einer Schule, welche Räume in den Pausen geöffnet bleiben und welche nicht. Wenn Sie an Ihrer Schule etwas ändern wollen, sollten Sie die Gründe für diese Regel verstehen.

  • Seitens der Schulleitung ist es nicht wünschenswert, wenn die Schüler in den Pausen Hausaufgaben abschreiben. Dies ist aber nur am Rande ein Grund für die Maßnahme.
  • Es ist wünschenswert, dass die Schüler sich in der Pause bewegen und frische Luft atmen. Die Konzentration lässt merklich nach, wenn man den ganzen Vormittag ununterbrochen in einem geschlossenen Raum sitzt. Das ist sicher ein gewichtigeres Argument die Klassenzimmer nicht geöffnet zu halten.
  • In der Regel lassen die Schüler während der großen Pause ihre Schultaschen im Klassenzimmer. Abschließbare Fächer sind in deutschen Schulen unüblich. Daher dient das Abschließen der Räume dem Schutz des Eigentums der Schüler.
  • Der Leiter der Schule ist für die Sicherheit der Schüler verantwortlich. Grundsätzlich können in allen Zimmern und im Pausenhof Unfälle geschehen. Die Gefahr wird durch leichtsinniges Verhalten von Schülern größer. Aus diesem Grund gibt es eine Aufsicht, die darauf achtet, dass Schüler sich und andere nicht gefährden. Es wäre fahrlässig, Schüler unbeaufsichtigt in Räumen zu lassen.

Wenn Sie also möchten, dass die Klassenzimmer in den Pausen geöffnet bleiben, müssen Sie diese Argumente entkräften und gleichzeitig Gründe gegen das Schließen anbringen.

Warum Klassenzimmer geöffnet bleiben sollen

Die Argumente für in der großen Pause geöffnete Klassenzimmer, kommen meist von Seiten der Schüler. Zumindest volljährige Schüler können jederzeit argumentieren, dass Sie keiner Aufsicht bedürfen. In einigen Schulen ist es sogar üblich, dass die Räume der Oberstufe in den Pausen geöffnet bleiben.

  • Bei großer Kälte und Dauerregen ist es den Schülern kaum zuzumuten, sich im Freien aufzuhalten. Besonders wenn ohnehin schon eine große Anzahl erkältet ist. In Schulen, wo kein Pausenraum vorhanden ist, können Sie für offene Räume in extremen Wettersituationen plädieren.
  • Auch Rücksichtsnahmen auf gehbehinderte Schüler ist ein Argument den Aufenthalt in Klassenräumen während der großen Pause zu erlauben. Aus Gründen der Gleichbehandlung ist es angemessen, allen Schülern den Aufenthalt in den Räumen zu erlauben.
  • Projektgruppen und andere Gruppenarbeiten sind heute die Regel an Schulen. Meist wohnen die Schüler nicht in unmittelbarer Nähe der Schule. Es ist Ihnen also kaum möglich, sich nach der Schule zu Hause vorzubereiten. Gemeinsame Vorbereitungen werden durch das Schließen der Räume erschwert.
  • Vergessen Sie nicht, dass es ein gewichtiges Argument für das Schließen der Klassenräume in der großen Pause gibt. Die Maßnahme dient dem Schutz des Eigentums der Schüler. Bleiben die Räume geöffnet, müssen Sie Ihre Schulsachen in der großen Pause selber beaufsichtigen. Eventuell wird es zur Pflicht, die Sachen mitzunehmen.
  • Auch das Argument der Aufsichtspflicht seitens der Schulleitung dürfen Sie nicht ignorieren. Die Pause dient auch der Erholung der Lehrer, es ist daher nicht möglich, in jeden Raum eine Aufsichtsperson zu setzen. Schlagen Sie vor, dass ältere Schüler die Aufsicht über jüngere übernehmen. Auch kann ein Lehrer mehrere Räume überwachen, wenn die Türen geöffnet bleiben und er sich im Flur aufhält.

Die Sicherheit der Schüler ist ein sehr wichtiges Argument. Vielleicht können Sie die Regelung in der Hausordnung auf dieser Grundlage einfach akzeptieren.

Teilen: