Alle Kategorien
Suche

Solardusche selber bauen - so geht's

Eine Solardusche verschafft Ihnen im Spätsommer ein angenehm warmes Duscherlebnis im eigenen Garten. Außerdem schont die Verwendung einer Solardusche nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel. Das Duschen lässt sich dabei natürlich besonders genießen, wenn Sie die Solardusche mit Ihren eigenen Händen selber bauen.

Solarduschen kann man auch selber bauen.
Solarduschen kann man auch selber bauen.

Was Sie benötigen:

  • großer Wasserkanister (mindestens 25 Liter) mit 3/4"-Anschluss
  • 3/4"-Gartenschlauch (Länge je nach Gegebenheiten)
  • passende Staubkappe
  • schwarze Lackfarbe

Der Wasserkanister für die Solardusche

Eine einfache Solardusche lässt sich im Grunde relativ leicht selber bauen. Wenn Sie es geschickt angehen, brauchen Sie keine besonderen Kenntnisse, sondern lediglich etwas Zeit und Motivation sowie natürlich die notwendigen Materialien dafür. 

  • Um das Wasser zum Duschen zu erwärmen, dient bei der hier vorgestellten Solardusche zum Selberbauen ein großer Wasserkanister, der neben einer Öffnung zum Befüllen auch über einen 3/4"-Anschluss für einen Gartenschlauch verfügen sollte.
  • Beachten Sie bei der Auswahl des Kanisters für die Solardusche, dass zwar das Duscherlebnis umso länger ist, je größer der Kanister ist, dass es aber andererseits dann auch länger dauert, bis sich das Wasser vollständig erwärmt hat. Mindestens 25 Liter sollten es aber schon sein, damit das Wasser für eine erfrischende Dusche ausreicht.
  • Damit sich das Wasser besser in dem Kanister erwärmt, sollten Sie am besten einen schwarzen Kanister für die Solardusche verwenden oder diesen ansonsten selber mit schwarzer Lackfarbe anmalen oder ansprühen.

So bauen Sie die Gartendusche mit Solarfunktion selber

  1. Durch die Öffnung des Wasserkanisters wird zunächst ein Gartenschlauch geführt, der an einem Außenwasserhahn angeschlossen ist.
  2. Zweckmäßig ist es, den Gartenschlauch mithilfe einer Staubkappe fest und wasserdicht am Kanister anzubauen. So können Sie den Wasserhahn zum Befüllen der Solardusche jederzeit selber aufdrehen, ohne dass gleich der Schlauch aus dem Kanister springt.
  3. Stellen Sie den so vorbereiteten Wasserkanister am besten auf das Dach eines Schuppens oder auf eine andere geeignete Erhöhung, sodass das Wasser gut von der Sonne aufgeheizt werden und zur Benutzung der Solardusche einfach nach unten hin abfließen kann.
  4. Befestigen Sie anschließend an dem 3/4"-Anschluss einen entsprechenden Gartenschlauch, an dessen anderen Ende eine einfache Gartendusche oder auch nur eine Sprühpistole angeschlossen wird, die Sie unterhalb des Kanisters im Garten aufstellen müssen.

Als Sichtschutz können Sie einfach ein paar Strohmatten um die Gartendusche spannen. Besonders schön ist es, die Gartendusche zwischen ein paar kleinen Bäumen zu bauen, die Sie dann auch gleich zum Befestigen der Matten verwenden können.

Teilen: