Alle Kategorien
Suche

Solar - selber bauen eines Solarofens

Mit einem einfachen Solarofen können Sie backen und kochen. Dies ist zwar etwas schwieriger als mit einem E-Herd, aber dafür entstehen Ihnen dabei keine Stromkosten. Sie nutzen ja schließlich die Sonnenergie. Lesen Sie hier, wie Sie einen Solarofen selber bauen können.

Nutzen Sie die Sonnenenergie.
Nutzen Sie die Sonnenenergie.

Was Sie benötigen:

  • große Kartonkiste
  • kleine Kartonkiste
  • flache Kartonplatten
  • altes Zeitungspapier
  • glasklare stärkere Fensterfolie oder
  • Glasscheibe
  • breites Klebeband
  • Klebstoff
  • schwarze Wandfarbe
  • ca. 10 Klorollen
  • Alufolie oder Spiegelfolie
  • 4 Stecknadeln
  • Teppichmesser
  • Schere
  • Meterstab
  • Stift
  • Pinsel

Besorgen Sie die nötigen Materialien für den Solarofen

  • Für das Selberbauen des Ofens wählen Sie zuerst zwei Kartonkisten so aus, dass Sie die jeweils kleinere in die größere Kiste einsetzen können.
  • Die exakte Größe Ihrer Kartonkisten spielt keine Rolle. Allerdings soll der Raum zwischen Ihren Kartonkisten allseitig  5 cm betragen.
  • Ihr fertiger Solarofen wird aus einem Unterteil und einem Deckel sowie dem Reflektor bestehen.

So gelingt das Selberbauen des Ofens

  1. Sie beginnen mit dem Selberbauen des Unterteils. Dafür umfahren Sie mit einem Stift auf dem Boden Ihrer großen Kiste jeweils die kleinere Kiste und erhalten die zentrierte Lage. Verwenden Sie gleich hohe Klorollen als Abstandshalter auf dem Kistenboden Ihrer großen Kiste, die Sie festkleben. Den Boden legen Sie mit zerknülltem Zeitungspapier gleichmäßig aus. Füllen Sie auch die Klorollen mit Papier.
  2. Das Umfalten geht einfacher und genauer, wenn Sie die gegenüberliegende Seite jeweils mit einem Teppichmesser kurz einritzen. Die Eckkanten an der Oberseite sollten beim Umfalten gut aneinander passen. Diese Kanten überkleben Sie mit breitem Klebeband. Das Unterteil Ihres Solarofens ist jetzt fast fertig. Den Innenboden streichen Sie mit schwarzer Wandfarbe.
  3. Nun stellen Sie den Deckel aus ebenen Kartonplatten her. Dieser muss passgenau sein. Dafür legen Sie die Kartonplatte direkt auf das jeweilige Unterteil Ihres Solarofens. Schneiden Sie sie dann so zu, dass diese an allen Seiten rund 10 cm oder mehr übersteht. Dann schneiden Sie an den langen Seiten noch jeweils ein Stückchen ein bis hin zu den Unterteilecken.
  4. Der Deckel sollte sich gut abnehmen und auch wieder auf sein Unterteil aufstülpen lassen. Nun schneiden Sie ein Loch aus, durch welches die Sonne in Ihren Solarofen scheinen kann. Die Größe ist dann richtig gewählt, wenn Sie die Oberseite Ihrer Unterteilseitenwände nicht mehr sehen können.
  5. Schneiden Sie jetzt die Fensterfolie so zu, dass diese auf allen Deckellochseiten etwa 5 cm übersteht. Legen Sie diese dann an die Unterseite Ihres Deckels und kleben Sie sie zentriert und mit Klebeband fest.
  6. Jetzt benötigen Sie noch den Reflektor. Dafür schneiden Sie eine Kartonplatte in der Deckelgröße aus. Kleben Sie hier reflektierendes Material - beispielsweise Spiegelfolie oder Aluminiumfolie - auf. Es reflektiert Sonnenstrahlen direkt in den Solarofen. Die Kartonplatte bringen Sie so am Deckel an, dass diese gut beweglich ist und das Öffnen und Schließen des Loches einfach funktioniert. Befestigen Sie sie mit Klebeband.
  7. Um den Reflektor in der Neigung nach der Sonne ausrichten zu können, benötigen Sie eine Justierung. Hierfür können Sie einfach ist direkt am Reflektor einen hilfreichen "Kartonarm" beidseitig anbringen, den Sie mit Stecknadeln jeweils oben und auch unten befestigen.
  8. Streichen Sie Ihren neuen Solarofen mit Wasser abweisender Farbe. So saugt der Karton nicht so schnell Wasser auf, wenn er beispielsweise auf einem feuchten Boden steht.

Viel Spaß mit Ihrem neuen Solarofen.

Teilen: