Alle Kategorien
Suche

Sojagranulat richtig zubereiten

Sojagranulat richtig zubereiten1:44
Video von Heike Kadereit1:44

Sojagranulat ist lange haltbar und sehr günstig. Um eine gute Konsistenz und einen leckeren Geschmack zu erreichen, sollten Sie es richtig zubereiten.

Was Sie benötigen:

  • 1/2 Tasse Sojagranulat
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Bratöl
  • Sojasoße

Anwendungsmöglichkeiten von Sojagranulat

Sojagranulat ist getrocknetes Sojafleisch. Es ist sehr günstig - vor allem im Vergleich zu Tofuprodukten - leicht zuzubereiten und äußerst ergiebig. Außerdem ist es sehr leicht, was zum Beispiel beim Trekking von Vorteil ist. Das Produkt ist außerdem sehr vielseitig in der Anwendung.

Sojagranulat kann - richtig zubereitet - so wie es ist, als Hauptspeise dienen. Es ist außerdem der ideale pflanzliche Ersatz für Hackfleisch: In Lasagne, Bolognesesoße oder gefüllten Paprika. Außerdem kann es Salate oder Gemüsepfannen aufwerten.

Wie Sie das Produkt richtig zubereiten

Sojagranulat müssen Sie richtig zubereiten, damit es würzig und kross wird.

  1. Die richtige Menge. Messen Sie eine halbe Tasse Granulat ab und geben Sie einen Teelöffel Gemüsebrühe dazu.
  2. Granulat mit Wasser auffüllen. Vermischen Sie beides und gießen Sie die Tasse dann mit heißem Wasser auf. Lassen Sie das Granulat 10 bis 15 Minuten quellen.
  3. Wasser entfernen. Nun muss das Wasser so weit wie möglich ausgedrückt werden. Ist das Sojagranulat grob genug, können Sie das Wasser durch ein Sieb abdrücken. Bei sehr feinem Granulat gießen Sie das Wasser durch ein feines Sieb ab und drücken das gequollene Granulat dann mit einem Tuch aus.
  4. Soja anbraten. Nun erhitzen Sie hoch erhitzbares Bratöl in einer Pfanne. Geben Sie das Sojagranulat erst hinzu, wenn das Öl richtig heißt ist. Das Soja wird nun zehn Minuten lang in dem Öl gebraten, und zwar bei recht hohen Temperaturen. Dabei wenden Sie es immer wieder.
  5. Sojasoße hinzufügen. Wenn das Soja kross ist, geben Sie Sojasoße hinzu - die Menge variiert dabei je nach Geschmack. Seien Sie aber nicht zu sparsam mit der Sojasoße, damit das Granulat schön würzig wird.
  6. Die richtige Soße wählen. Am besten schmeckt dabei Sojasoße Tamari, auch wenn diese etwas teurer ist als Shoyu. Es kann auch zusätzlich mit Kräutern und Pfeffer gewürzt werden. Salz ist überflüssig, da die Sojasoße bereits sehr salzig ist.

Sojagranulat kann lecker zubereitet werden, probieren Sie es aus!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos