Alle Kategorien
Suche

Sofa selber bauen - Bauanleitung für einen Zweisitzer

Nachstehende Anleitung wird Ihnen vermitteln, wie Sie unkompliziert mit geringen Mitteln "Ihr" maßgeschneidertes Sofa selber bauen können.

Sitzen Sie schon, oder stehen Sie noch ? - So bauen Sie Ihr Sofa selber !
Sitzen Sie schon, oder stehen Sie noch ? - So bauen Sie Ihr Sofa selber !

Was Sie benötigen:

  • Leimholzplatten (Möbelplatten)
  • Schaumstoff
  • Holzschrauben
  • Möbelstoff
  • Holzleim
  • 4 - 6 Möbelfüsse
  • diverse haushaltsübliche Handwerkszeuge
  1. Sie benötigen zunächst die gewünschten Maße um Ihr Sofa / Ihren Zweisitzer selber bauen zu können. Optimalerweise ermitteln Sie diese bei einem "Lokaltermin" am künftigen Standort Ihres neuen Möbelstückes. Fertigen Sie sich am besten eine Skizze an, es muss keine perfekte technische Zeichnung sein, es kommt auf die Maße Länge, Breite und Höhe an. Mit diesen Maßen "bewaffnet" gehen Sie in in den Baumarkt Ihrer Wahl und kaufen die von der Größe her geeigneten Möbelplatten.
  2. In Ihrer Werkstatt, meist wird es der hauseigene Keller sein in welchem Sie Ihr Sofa selber bauen, schneiden Sie zunächst ein Unterteil in der gewünschten Größe Ihres Zweisitzers sowie ein größengleiches Gegenstück, welches Ihre spätere Sitzfläche darstellt, heraus. Das Unterteil versehen Sie je nach gewählter Größe Ihres Zweisitzers mit 4 - 6 Möbelfüßen. Weiterhin schneiden Sie sich 2 Seitenteile, 1 Vorderteil sowie ein Rückteil zu. Die Größe der Seitenteile sowie des Vorderteils ergibt sich in der Länge und Breite aus der von Ihnen gewählten Gesamtgröße des Zweisitzers.
  3. Über die Zuschnittshöhe der Seitenteile entscheiden Sie die gewünschte Höhe der Armlehen, normalerweise ca 20 cm, also schneiden Sie diese ca. 20 cm höher zu als das Vorderteil. Die Größe des hinteren Teils ergibt sich ebenso aus der von Ihnen gewählten Gesamtgröße des Möbels, so wie aus der gewünschten Höhe der Rückenlehne.

    Und so bauen Sie Ihr Sofa fertig

    1. Auf Ihre mit den Möbelfüßen versehene Grundplatte schrauben Sie die vorgefertigten Seitenteile sowie die Rückenlehne. Die Rücklehne sollte mit Leimdübeln und mit einem Schraubenabstand von max. 10 cm befestigt werden, da diese später entsprechenden Belastungen stand halten muss. Um eine größere Stabilität zu erreichen, empfiehlt es sich in Kombination mit Schrauben und Holzdübeln zu arbeiten, diese werden mit ein wenig Leim versehen. Nach Abschluss dieser Arbeit sehen Sie in der Draufsicht einen Kasten auf, welchem im Prinzip nur noch die Deckplatte, also die spätere Sitzfläche aufgesetzt werden muss. Zur Erreichung einer hohen Stabilität setzen sie in diesen Kasten nach dem Wabenprinzip mittig eine Längsstütze (das Maß hierfür ist identisch mit dem Maß des Vorderteils, daher können Sie beim Zuschnitt gleich zwei größengleiche Platten erstellen.
    2. Nach dem Einsetzen der Längsstütze setzen Sie lediglich noch in die zwei jetzt entstandenen Areale jeweils 1 oder mehrere Querstützen ein, Die Abstände sollten nicht mehr als einen Meter betragen. Nach Erledigung dieser Arbeiten setzen sie auf das von Ihnen nach dem Wabenkammern - Prinzip nur noch die Deckplatte, sprich die Sitzfläche auf.
    3. Nach dem "Richtfest" ist der Rest nun ähnlich einfach wie Ihr bisheriges Werk. Schaumstoff in einer empfohlenen Stärke von 10 bis 15 cm, je nach gewünschtem Sitzkomfort bekommen Sie in jedem gut sortierten Baumarkt, ansonsten "googeln" Sie einfach mal, was es in Ihrer Nähe für Anbieter gibt. Kleben Sie nun mit einem geeignetem Kleber einen Zuschnitt auf Ihre Sitzfläche, einen weiteren Zuschnitt verkleben Sie auf die Rücklehne. Durch z. B. keilförmigen Zuschnitt für die Rücklehne können Sie eine individuelle Form der Rücklehne herstellen. Je nach Anspruch können Sie für die Rücklehne auch zwei Zuschnitte von je 10 bis 15 cm Stärke verkleben, so erreichen Sie einen besonders hohen Sitzkomfort. Die Armlehnen können Sie entsprechend der von Ihnen gewünschten Form mit dem Schaumstoff bekleben. Die verbleibenden Restflächen bekleben Sie mit Schaumstoff in einer Stärke von ca. 3 cm.
    4. Abschließend brauchen sie Ihr Sofa nur noch mit einem strapazierfähigen Möbelstoff Ihrer Wahl beziehen. Wählen Sie beim selber bauen Ihres Sofa's die Zuschnittgrößen so, dass sie die jeweilige Bezugsfläche mit einem Möbeltacker jeweils am Unterboden Ihres Zweisitzers befestigen können. Steckt ein kleiner "Designer" in Ihnen, so können Sie nun, wenn gewünscht auch mit Hilfe von Polsternägeln ein Steppmuster in Ihre Rücken - u. Sitzfläche einbringen. In diesem Sinne, - gutes Gelingen und bequemes sitzen !
      Teilen: