Alle Kategorien
Suche

So verwenden Sie einen Trocknerball richtig

Sie lieben kuschelig weiche Wäsche? Normalerweise verwenden Sie dazu teuren und umweiltschädlichen Weichspüler? Dann steigen Sie doch um und kaufen sich einen günstigen Trocknerball. Wenn er richtig eingesetzt wird, hat dieser Ball noch mehr Vorteile.

Mithilfe eines Trocknerballs ist weiche Wäsche nicht mehr nur Frauensache!
Mithilfe eines Trocknerballs ist weiche Wäsche nicht mehr nur Frauensache!

Mit einem Trocknerball zu weicherer Wäsche

  • Ein Trocknerball ist gleich doppelt sinnvoll: Zum einen macht er die Wäsche weicher, sodass Sie sich schon beim Waschen einen teueren und umweltschädlichen Weichspüler sparen können. Zum anderen trocknet die Wäsche mithilfe eines Trocknerballs wesentlich schneller. 
  • Die Bälle können Sie entweder online bestellen oder in großen Kaufhäusern erwerben. Meist gibt es sie im Doppelpack für etwa zehn Euro. Eine Investition, die Ihnen nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Geldbeutel danken wird!
  • Füllen Sie vor der Benutzung nach Anleitung Wasser in den Trocknerball. Nun geben Sie ihn zu Ihrer nassen Wäsche in den Trockner. Das Wasser im Trockenball wird nun während des Trocknens verdampfen. Durch diesen Wasserdampf wird Ihre Wäsche fast faltenfrei und Sie müssen nicht mehr stundenlang Ihre T-Shirts bügeln.
  • Sobald der Trockner fertig ist, sollten Sie Ihre Wäsche herausholen und zusammenlegen. Denn wenn Ihre Hemden und Shirts zu lange im kalten Trockner liegen, werden Sie schnell wieder faltig. Da kann auch der Trocknerball nicht helfen.
  • Trocknerbälle können Sie immer wieder verwenden. Dadurch sparen Sie sich das Geld für einen Weichspüler und Stromkosten, da die Wäsche schneller trocknet.
Teilen: