Alle Kategorien
Suche

So lassen sich Rasierpickel vermeiden

So lassen sich Rasierpickel vermeiden 1:51
Video von Peter Oliver Greza1:51

Rasierpickel sind unschön, manchmal sogar schmerzhaft, aber mit ein wenig Vorsicht lassen sie sich ganz einfach vermeiden.

Was Sie benötigen:

  • Rasierschaum
  • 1 scharfen Rasierer
  • Rasierwasser oder Alkohol

Sie haben nach der Rasur häufig gereizte Haut, Rötungen und kleine Pickelchen und wissen nicht, was Sie dagegen unternehmen können? Mit einigen Tricks bei der Rasur und Aufmerksamkeit gegenüber Ihrer Haut lassen sich die unangenehmen Reizungen leicht bekämpfen.

So gehen Sie gegen Rasierpickel vor

  • Rasieren Sie niemals kalte, trockene Haut. Am besten verlegen Sie die Rasur auf die Zeit direkt nach dem Duschen, so dass die Haut geschmeidig, warm und sauber ist und die Poren sich leicht öffnen. Auch die Haare werden so weicher und lassen sich viel leichter wegrasieren.
  • Verwenden Sie nur neue, scharfe Rasierer. Mit einer stumpfen Klinge üben Sie unwillkürlich mehr Druck aus, so dass Sie Ihrer Haut kleine Verletzungen zufügen, ohne es zu merken. Wenn in diese Verletzungen Keime geraten, führt das zu Reizungen und im schlimmsten Fall zu kleinen Entzündungen.
  • Verwenden Sie einen Rasierschaum oder ein Rasiergel. So gleitet der Rasierer viel leichter über die Haut, als wenn Sie sie nur befeuchten. Auch auf diese Weise werden kleinste Verletzungen vermieden. Geben Sie sich nicht mit dem Schaum von Duschgel oder gar Seife zufrieden - er ist zu dünnflüssig und puffert die Kraft des Rasierers nicht genug. Außerdem ist er für empfindlichere Haut zu aggressiv, während Rasierschaum Pflegesubstanzen enthält.
  • Spülen Sie den Schaum nach der Rasur gut ab. Rückstände können die Haut reizen.
  • Verwenden Sie ein Rasierwasser oder möglicherweise Alkohol, um die schutzlose, weiche Haut zu desinfizieren, denn diese ist nach der Rasur besonders anfällig für eindringende Keime. Beobachten Sie die Reaktion Ihrer Haut auf Alkohol oder alkoholhaltige Rasierwasser sorgfältig - viele Menschen vertragen den Alkohol nicht gut. Wenn auch Ihre Haut gereizt reagiert, achten Sie beim Kauf des Aftershaves darauf, dass er keinen Alkohol enthält.
  • Cremen Sie sich gut ein. Wenn Sie nach der Rasur ein wenig Zeit benötigen, damit sich Ihre Haut beruhigt, achten Sie darauf, dass sie noch schön sauber ist, wenn Sie die Creme auftragen, damit keine Keime oder Schmutzpartikel unter der Creme eingeschlossen werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos