Alle Kategorien
Suche

So können Sie sich das Nuscheln abgewöhnen

Die Aussprache ist ein sehr wichtiges Merkmal, wenn Sie neuen Menschen begegnen. Schließlich ist es eines der ersten Merkmale, die Sie bei Ihrem Gegenüber erkennen. Nuscheln kommt dabei nicht so gut an – man versteht Sie schwer und lässt vielleicht ungewollt Rückschlüsse auf Sie zu. Mit ein paar Hinweisen können Sie sich aber das Nuscheln abgewöhnen.

Das Nuscheln sollten Sie sich am besten schnell abgewöhnen.
Das Nuscheln sollten Sie sich am besten schnell abgewöhnen.

Nuscheln wirkt schnell unsympathisch

  • Eine klare und deutliche Aussprache steht für Entschiedenheit und sicheres Auftreten, aber auch manchmal für Macht und Dominanz. Ob im Beruf oder in der Freizeit: Auf die Aussprache wird stark geachtet und eine Aussprache sagt viel über eine Person aus.
  • Nuscheln dagegen wird oft mit Unsicherheit, Zurückgezogenheit und Einzelgängertum assoziiert – Eigenschaften, mit denen die meisten Menschen wohl nicht in Zusammenhang gebracht werden wollen. Somit sollten sich Menschen, die beim Sprechen oft nuscheln, dieses schnell abgewöhnen.
  • Ein erster Schritt dahin ist es, das Nuscheln jedes Mal aktiv und bewusst zu erkennen. Das ist leichter gesagt als getan, denn das Sprechen ist für uns etwas völlig Normales, das keiner Aufmerksamkeit mehr bedarf. So merkt man oft nicht, welche Sprachgewohnheiten, wie das Nuscheln, man hat.  Achten Sie also über längere Zeit auf Ihre Aussprache und versuchen Sie diese zu analysieren. Hilfreich ist es auch, sich Ratschläge von Freunden und Bekannten einzuholen – Menschen, mit denen Sie häufig sprechen. Diese können Sie auch gut auf Merkmale aufmerksam machen.
  • Haben Sie Ihr Problem des Nuschelns erkannt, ist der nächste Schritt, sich das Nuscheln abzugewöhnen. Dies gelingt, indem Sie sich in den Gesprächssituationen immer wieder bewusst daran erinnern, klar, deutlich und langsam zu sprechen. Gut können Sie dies in alltäglichen Erledigungen üben: etwa beim Bäcker, beim Einkaufen oder in einem Geschäft. Machen Sie sich immer wieder selbst klar, dass es keinen Grund zum Nuscheln gibt. Und denken Sie an die meist negativen Assoziationen des Nuscheln – schnell werden Sie Ihre Aussprache dann verändern.
  • Der Prozess wird ein relativ langer sein, denn wenn einmal das Nuscheln angelernt ist, lässt es sich nur schwer wieder beseitigen. Zudem hat jede Form der Aussprache auch etwas mit der persönlichen Haltung zu tun – diese zu ändern, ist fast noch schwieriger. Machen Sie sich stets klar, dass Sie sich nicht verstecken müssen, sich klein machen müssen und farblos bleiben müssen. Zeigen Sie, wer Sie sind und das Sie da sind. So überwinden Sie das schüchterne Nuscheln und gewöhnen sich mehr und mehr eine feste, bestimmende Aussprache an, die zeigt, dass Sie mit beiden Beinen im Leben stehen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.