Alle Kategorien
Suche

So können Sie Fogging entfernen und vorbeugen

Fogging, Schwarzstaub oder magic dunst vorzubeugen ist nicht einfach, da es vielfältige Faktoren gibt, die den schwarzen Staub verursachen oder zumindest begünstigen. Ebenso ist das Entfernen der Schwarzfärbung von Wänden oder Möbeln nicht einfach – oft bleibt nur die vollständige Renovierung

Ohne Fogging bleiben auch Ihre Wände weiß.
Ohne Fogging bleiben auch Ihre Wände weiß.

Fogging - das Phänomen

  • Als Fogging – auch Schwarzstaub oder magic dunst genannt – bezeichnet man die Schwarzfärbung von Räumen, Wänden und Möbeln in einem Gebäude. 
  • Der Foggingeffekt tritt hauptsächlich in der Winterzeit nach der ersten Heizperiode auf. Ebenso kommt die Schwarzfärbung meist in frisch renovierten Wohnungen und neusanierten Gebäuden vor. Daher wird angenommen, dass Fogging durch Ausdünstungen von Kunststoffen entsteht, die durch Wärmeeinflüsse zu dem klebrigen Staub an Wänden und Möbeln werden. 
  • Durch Renovierungsarbeiten werden Kunststoffe wie Farben oder Lacke in den Innenraum eines Hauses getragen. Wird nun vermehrt geheizt, bewegen sich Kunststoffteilchen in der Luft von warmen Bereichen im Raum zu den kalten Regionen eines Zimmers. Die Ursachen für den Foggingeffekt sind jedoch vielfältig und bis heute nicht endgültig geklärt.

So beugen Sie dem schwarzen Staub vor

Um dem Foggingeffekt vorzubeugen, kommen viele Möglichkeiten in Betracht. Zunächst muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass sich Fogging wohl kaum hundertprozentig verhindern lässt, da Wärmeunterschiede und Staubpartikel nun mal in jeder Wohnung bestehen. Außerdem sind die Ursachen für das Phänomen des schwarzen Staubes noch nicht endgültig geklärt. Damit sich der Schwarzstaub so wenig wie möglich in Ihrer Wohnung entwickelt, sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Halten Sie Wärmeunterschiede in Ihren Wohnräumen möglichst gering. Vermeiden Sie punktuelle starke Hitzeentwicklung an Heizkörpern und stellenweise Kältebereiche, wie zum Beispiel an Wänden. Dies erreichen Sie etwa durch ganzräumiges geringeres Heizen mit Fußbodenheizungen. Renovieren Sie stets im Frühjahr oder in den Sommermonaten.
  2. Renovieren Sie stets im Frühjahr oder  in den Sommermonaten.
  3. Sorgen Sie für einen geringen Staubgehalt in der Luft. Vermeiden Sie alles, wodurch der Staubgehalt in Ihren Räumen erhöht wird. Dazu zählt zum Beispiel der Qualm von Zigaretten. Daher sollten Sie auf das Rauchen in geschlossenen Räumen verzichten. Auch die Rußentwicklung von Kerzen kann das Foggingphänomen verstärken. Gleiches gilt für Öllampen.
  4. Verzichten Sie auf Weichmacher in verwendeten Bodenbelägen oder Wandanstrichen. Diese sind zum Beispiel in PVC oder Latexfarben zu finden.
  5. Lüften Sie nicht langandauernd mit gekipptem Fenster. Besser ist kurzes Stoßlüften.
  6. Isolieren Sie Risse im Mauerwerk, um Wärmebrücken zu vermeiden.
  7. Vermeiden Sie Kunststoffe in Ihren Möbeln. Durch kunststoffhaltige und mit Weichmachern versehene Gegenstände kann der Effekt von magic dunst erheblich beeinträchtigt werden. Halten Sie sich also zu Beispiel fern von synthetischen Einrichtungsstoffen.

Fogging - so entfernen Sie den schwarzen Staub

Den schwarzen Staub mit handelsüblichen Spülmitteln zu entfernen, ist schwierig, da der Staub sehr klebrig und ölig sein kann. Daher besteht in vielen Fällen nur noch die Möglichkeit einer Renovierung des betroffenen Raumes. Beachten Sie dabei, dass Sie keine Latexfarben verwenden und die Arbeiten nicht in den Heizperioden vornehmen. In manchen Fällen verschwindet der klebrige Staub im Frühjahr auch von selbst.

Teilen: