Alle Kategorien
Suche

So helfen Hausmittel gegen Hexenschuss

Hexenschuss kann wie aus heiterem Himmel auftreten. Eine unvorsichtige Bewegung genügt und schon schmerzt der Rücken heftig. Ursachen sind z.B. Muskelverspannungen oder Wirbelabnutzungen. Bewährte Hausmittel können gegen Hexenschuss helfen.

Gegen Hexenschuss können Sie sich mit bewährten Hausmitteln helfen.
Gegen Hexenschuss können Sie sich mit bewährten Hausmitteln helfen.

Was Sie benötigen:

  • Johanniskrautöl
  • oder Arnikatinktur
  • oder Kampfersalbe
  • oder frische Brennessel
  • oder Franzbranntwein

So gehen Sie mit Hausmitteln gegen Hexenschuss vor

  • Reiben Sie die schmerzende Stelle mit dem Hausmittel Johanniskrautöl (Rotöl) ein.
  • Auch Arnikatinktur ist ein bewährtes Hausmittel zum Einreiben bei Hexenschuss.
  • Salben mit Kampferzusatz können ebenfalls gegen Hexenschuss helfen, da Kampfer die Durchblutung anregt.
  • Nehmen Sie ein heißes Entspannungsbad. Als Zusatz haben sich Heublumen oder Weidenrinde gegen Hexenschuss bewährt.
  • Ein auf den ersten Blick vielleicht etwas merkwürdig wirkendes Hausmittel gegen Hexenschuss sind frische Brennnesseln, mit denen Sie die schmerzende Stelle peitschen.
  • Waschen Sie die schmerzende Stelle mit warmem Essig und legen Sie eine Packung aus heißen zerdrückten Kartoffeln darauf.
  • Vermischen Sie zu gleichen Teilen Meerrettich und Mehl, erwärmen Sie den Brei und legen Sie ihn auf den Rücken auf.
  • Sie können den Rücken mit dem Hausmittel Franzbranntwein einreiben.
  • Erhitzen Sie ca. 4 Esslöffel Schnaps, tränken Sie ein Tuch damit und legen Sie es als Hausmittel gegen Hexenschuss so heiß wie möglich auf Ihren Rücken.
  • Manche Menschen spüren bei einer Kälteanwendung eine stärkere Linderung der Beschwerden als bei Wärme. Wenn Sie dazu gehören, legen Sie einen Kältepack auf die schmerzende Stelle.
  • Machen Sie folgende kleine Übung: Beine schulterbreit auseinanderstellen, Hüften kreisen lassen, in jede Richtung zehnmal.
  • Machen Sie eine Kur mit Teufelskralle-Präparaten. Die gibt es in Ihrem Drogeriemarkt.
  • Hier noch ein Rezept für einen Tee als Hausmittel gegen Hexenschuss: Mischen Sie 20 g Birkenblätter, 20 g Holunderbeeren, 30 g Weidenrinde und 30 g Johanniskraut. Brühen Sie einen Teelöffel dieser Mischung für einen Becher Tee mit kochendem Wasser auf, nach 5 Minuten ziehen lassen absieben. Wenn Sie einen akuten Hexenschussanfall haben, können Sie dreimal täglich eine Tasse trinken.

Wenn nach drei Tagen keine Verbesserung auftritt, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.