Alle Kategorien
Suche

So erhalten Langzeitarbeitslose Förderung vom Staat

Da es heute sehr schwierig ist, als Langzeitarbeitsloser wieder in Beschäftigung zu kommen, fragen sich viele, was sie tun können und ob es von staatlicher Seite auch eine Förderung für Langzeitarbeitslose gibt. Denn alles ist besser, als weiter untätig zu Hause sitzen zu müssen.

Langzeitarbeitslose erhalten auch Förderung vom Staat.
Langzeitarbeitslose erhalten auch Förderung vom Staat.

Es gibt Menschen, die bereits eine sehr lange Zeit nach einer Arbeit suchen. Da es aber auf dem Arbeitsmarkt gerade für diese Personen nicht einfach ist, wieder den Anschluss an die Arbeitswelt zu finden, kommt immer öfter der Wunsch nach Selbständigkeit auf. Dass es dafür jedoch eine Förderung gibt, ist den wenigsten Interessierten bekannt.

    Auch für Langzeitarbeitslose besteht eine Möglichkeit auf Förderung

    • Bisweilen war es ja so, dass wenn der Wunsch nach Selbständigkeit gerade bei Langzeitarbeitslosen aufkam, dieser jedoch schnell wieder verworfen wurde, da gerade diesen Personen das nötige Geld fehlt, um dies in die Tat umzusetzen.
    • Für ALG 1-Empfänger ist es natürlich sehr viel einfacher, Förderung für die Selbständigkeit zu erhalten als für ALG 2-Empfänger. Das Arbeitsamt tut sich hier deshalb schon schwer, da es für ALG 2-Empfänger fast unmöglich ist, einen eventuell notwendigen Kredit zu erhalten.
    • Doch hier sollten Sie sich, falls Sie ebenfalls ein Betroffener sind, nicht abschrecken lassen. Es gibt unter Umständen auch Förderung für Langzeitarbeitslose, die über das Arbeitsamt gezahlt wird.
    • Der Grund, weshalb das Arbeitsamt hier stützend mitwirkt, ist die Tatsache, dass es dem Langzeitarbeitslosen durch die Selbständigkeit möglich wird, wieder aktiv ins Berufsleben zurückzufinden.
    • Allerdings empfiehlt hier das Arbeitsamt dies zuerst als Nebentätigkeit auszutesten. Natürlich wird dieses Einkommen dann angerechnet. Sie haben aber dadurch die Möglichkeit, dem Arbeitsamt nachweisen zu können, dass Ihre Geschäftsidee auch funktionieren kann.
    • Wenn Sie ernsthaft mit dem Schritt in die Selbständigkeit liebäugeln, sollten Sie sich an Ihren Berater beim Arbeitsamt wenden. Dieser kann Ihnen dann genau erklären, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um in den Genuss einer Förderung zu gelangen.
    • Was noch zusätzlich wichtig ist, wäre ein Konzept für Ihre Selbständigkeit zu erarbeiten, um dies dann ebenfalls beim Arbeitsamt vorlegen zu können. Dieses Konzept sollte eine Kosten-Nutzen-Rechnung enthalten.
    Teilen: