Alle Kategorien
Suche

So bekommen Sie ein Formular für den Einkommensnachweis

Egal, ob Sie öffentliche Mittel beantragen, ein Darlehen möchten oder eine Wohnung mieten, überall benötigen Sie einen Nachweis über Ihre finanzielle Situation. Wer Arbeitnehmer ist, muss sich den Einkommensnachweis in der Regel vom Arbeitgeber bestätigen lassen. Allerdings hat jedes Institut und auch jede Behörde sein bzw. ihr eigenes Formular.

Jede Behörde hat ihr eigenes Formular.
Jede Behörde hat ihr eigenes Formular. © Thorben Wengert / Pixelio

Welche Angaben im Einkommensnachweis benötigt werden

  • Je nach dem, für wen Sie den Einkommensnachweis benötigen, werden unterschiedliche Daten abgefragt.
  • Banken oder Vermieter interessiert eigentlich nur, wie liquide Sie sind. Deshalb ist für diese Gruppe der Nettoverdienst am wichtigsten. Aus Datenschutzgründen dürfen Arbeitgeber hier keine Bescheinigungen ausstellen. Legen Sie also Ihre Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung und gegebenenfalls Ihren Arbeitsvertrag vor.
  • Öffentliche Kassen verlangen immer einen Einkommensnachweis, der vom Arbeitgeber ausgestellt wird. Bei Sozialkassen steht der Bruttoverdienst im Vordergrund, denn darauf zahlen Sie auch Ihre Beiträge. Dazu zählt zum Beispiel das Arbeitslosengeld. Bei anderen zählt das Nettoeinkommen, wie etwa beim Elterngeld.
  • Häufig werden allerdings das Bruttogehalt, Einmalzahlungen wie Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld, die steuerlichen Abzüge, die Abzüge für die Sozialversicherungen sowie das Nettogehalt erfragt. Manche wollen auch die gearbeiteten Stunden wissen, wie zum Beispiel die Bescheinigung für den Nebenverdienst.

So erhalten Sie das richtige Formular

  1. Jede Behörde und jedes Institut hat ihre bzw. seine eigenen Formulare. Obwohl oft die gleichen Zahlen abgefragt werden, erkennen die Bearbeiter nur das jeweilig passende Formular an. Erkundigen Sie sich also vor der Abgabe Ihres Antrages, welches Formular benötigt wird.
  2. Manche Arbeitgeber können die Bescheinigungen bereits ohne Ihren Vordruck erstellen, da sie die meisten Formulare im System gespeichert haben. Allerdings müssen Sie dort angeben, welche Bescheinigung benötigt wird. Es reicht nicht einfach die Angabe, dass Sie eine Einkommensbescheinigung für das Arbeitsamt benötigen, denn davon gibt es mehrere.
  3. In der Regel liegt dem Antrag ein Vordruck für den Einkommensnachweis bei. Diesen schicken Sie zu Ihrem Arbeitgeber.
  4. Sie erhalten aber auch fast alle Formulare online. Das Arbeitsamt stellt zum Beispiel alle Vordrucke im Internet zur Verfügung.
  5. Eltern- und Wohngeld sind regional bezogen, daher gibt es kein einheitliches Formular. Allerdings stellen die Landratsämter den kompletten Antrag ebenfalls online zum Download bereit. Gehen Sie also auf die Seite Ihres zuständigen Amtes und klicken Sie sich dort zu den Formularen durch. Sicher werden Sie fündig werden.
Teilen: