Alle Kategorien
Suche

So bekämpfen Sie die Zecken in Ihrem Garten richtig

Zecken sind gefährliche Krankheitsüberträger.Wenn Sie sich zuhauf in Ihrem Garten tummeln, müssen Sie die Initiative ergreifen, um die Insekten zu bekämpfen und sich effektiv zu schützen.

Zecken mögen eher wilde Gärten.
Zecken mögen eher wilde Gärten. © Uwe-Jens Kahl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • lange Kleidung
  • Insektenschutzmittel
  • Rasenmäher
  • Strauchschere

Zecken leben nicht, wie oft angenommen wird, auf Bäumen und lassen sich von oben auf Ihre Opfer fallen. Sie halten sich dagegen auf Kräutern, Gräsern, Gesträuch und Gebüsch auf und lassen sich im Vorbeigehen abstreifen.

Zecken - Was Sie wissen müssen

  • Zecken übertragen durch ihren Biss die gefährlichen Krankheiten Borreliose und FSME.
  • Tragen Sie vorbeugend langärmlige Kleidung, die vor allem an den Füßen geschlossen ist. Ziehen Sie also im Zweifelsfall die Socken über die Hosen.
  • Auf heller Kleidung sieht man die Zecken eher und kann sie dementsprechend leichter wieder abschütteln. Helle Kleidung ist also vorzuziehen.
  • Tragen Sie Insektenschutzmilch auf. Die Stiftung Warentest ermittelt regelmäßig die besten Produkte.
  • Suchen Sie jeden Abend Ihren Körper ab und entfernen Sie Zecken, die es trotz Schutzmaßnahmen unter Ihre Kleidung geschafft haben. Achseln, Schritt, die Kniekehlen und der Kopfbereich sind besonders gefährdet.
  • Entfernen Sie die Zecken vorsichtig, ohne sie zu quetschen und ihren Körper zu zerstören, idealerweise mit einer feinen Pinzette.

Den Holzbock im Garten bekämpfen

  • Ob Sie Zecken in Ihrem Garten haben, lässt sich einfach testen. Ziehen Sie einfach ein Laken über ein kurzes Stück des Rasens und untersuchen Sie es nun auf die kleinen schwarzen Insekten. Auf einem weißen Laken sind sie besonders gut zu erkennen.
  • Sie können die Zecken nicht wirkungsvoll aus dem Garten vertreiben, ihnen jedoch das Überleben in Ihrem Garten erschweren.
  • Zecken mögen eine hohe Luftfeuchtigkeit und leben eher im Schatten. Wenn Sie die Zecken bekämpfen möchten, sollten Sie Ihren Rasen kurz halten.
  • Bäume und auch Sträucher sollten so geschnitten sein, dass Sonnenlicht bis auf den Boden fällt.
  • Sprengen Sie Ihren Rasen nicht, denn das bringt den Zecken die Feuchtigkeit, die sie zum Leben brauchen.
  • Beseitigen Sie feuchte Stellen aus Laub und Moos, die die Insekten als Rückzugsort nutzen könnten.

Mit der chemischen Keule können Sie die Insekten im Garten nicht bekämpfen. Zum einen natürlich, weil der Wirkstoff sofort verfliegen würde, zum anderen auch, weil von außen wieder Tiere nachrücken.

Teilen: