Alle Kategorien
Suche

SMS von Telefonzelle aus versenden

Eine SMS ist schnell geschrieben. Doch was, wenn der Akku Ihres Handys leer ist oder Sie keinen Empfang haben? Kein Problem – von fast jeder Telefonzelle der Telekom können Sie ebenfalls Kurznachrichten senden. Wenn Sie mögen, können Sie Ihre SMS dabei auch auf ein Faxgerät oder an eine E-Mail-Adresse schicken.

In öffentlichen Telefonzellen können Sie nicht nur telefonieren. Auch der SMS-Versand ist möglich.
In öffentlichen Telefonzellen können Sie nicht nur telefonieren. Auch der SMS-Versand ist möglich.

Bereits seit 2004 können Sie von den meisten öffentlichen Telefonen der Telekom Kurznachrichten versenden. Dieser Service funktioniert sowohl in traditionellen Telefonhäuschen, wie auch in den sogenannten Telestationen ohne Wind- und Wetterschutz. Erkennbar sind die SMS-fähigen Telefone der Telekom an Aufklebern mit einer Bedienungsanleitung und an dem Text „Telefon und SMS“, der auf dem Display des Telefonapparates zu lesen ist.

Simsen von öffentlicher Telefonzelle? - So funktioniert es

Es ist zwar etwas umständlich - doch eine SMS können Sie auch von einer öffentlichen Telefonzelle der Telekom verschicken.

  1. Nehmen Sie den Hörer ab.
  2. Werfen Sie das Geld ein oder schieben Sie eine Telefonkarte ein. Derzeit kostet eine Kurznachricht 15 Cent (Stand Mai 2014). Beachten Sie bitte, dass Sie bei Überbezahlung kein Rückgeld erhalten; Sie können jedoch ein eventuelles Restguthaben ebenfalls versimsen.
  3. Drücken Sie die SMS-Taste. Bei neueren Telefonzellen finden Sie diese etwas größere Taste direkt unter dem Display ganz links. Sie ist auch auf dem Display mit der Bezeichnung „SMS“ und einem kleinen Pfeil auf die entsprechende Taste gekennzeichnet. Bei älteren Telefonhäuschen drücken Sie zunächst auf die Taste, die einen nach rechts weisenden Pfeil in einer eckigen Klammer zeigt. Diese Pfeil-und-Klammertaste finden Sie in der zweiten Reihe von oben ganz rechts. Auf diesen älteren Telefonen müssen Sie anschließend noch die Taste „R“ in der untersten Reihe ganz rechts drücken.
  4. Bei Twitter können Sie sowohl einen "Tweet" als auch einen "ReTweet" veröffentlichen …

  5. Anschließend werden Sie zur Texteingabe aufgefordert. Ihre Nachricht geben Sie wie auf Mobiltelefonen über die Zifferntasten ein, die auch mit Buchstaben gekennzeichnet sind. Beginnend mit der Zifferntaste 2 entspricht dabei jede Ziffer drei Buchstaben, lediglich die Zifferntaste 9 entspricht den vier letzten Buchstaben des Alphabets. Für den Buchstaben „A“ drücken Sie einmal auf die Zifferntaste 2, für das „B“ zweimal und für das „C“ dreimal. Beim vierten Drücken können Sie die der Zifferntaste entsprechende Zahl auswählen.
  6. Das Leerzeichen bekommen Sie über die Taste „0“. Sonderzeichen finden Sie über die Sternchentaste in der letzten Reihe ganz links. 
  7. Ihr Text erscheint auch auf dem Display. Falls Sie sich vertippt haben, können Sie Ihren Text mit der Taste „C“ löschen.
  8. Wenn Sie Ihren Text fertiggestellt haben, müssen Sie Ihr Okay geben. Dazu drücken Sie bei neuen Telefonzellen erneut die Taste ganz links direkt unter dem Display. Bei älteren Modellen geben Sie Ihr Okay mit der Pfeil- und Klammertaste
  9. Anschließend werden Sie gefragt, ob Sie Ihre Nachricht als SMS auf ein Telefon (Handy oder Festnetz), auf ein Fax oder an eine E-Mail-Adresse schicken möchten. Bei älteren Telefonen drücken Sie die Taste 1 für das Versenden Ihrer Nachricht auf ein Telefon. Bei neueren Modellen wählen Sie in der größeren Tastenreihe direkt unter dem Display die zweite Taste von links. Diese ist auch auf dem Display entsprechend gekennzeichnet.
  10. Jetzt können Sie die Rufnummer des Empfängers eingeben. Zum Versand müssen Sie erneut die SMS-Taste unter dem Display bzw. die Pfeil-und-Klammertaste drücken.
  11. Auf dem Display erscheint nun zunächst „Bitte warten“ und bei erfolgreichem Versand Ihrer Nachricht die Meldung „OK - SMS gesendet“.
  12. Jetzt ist Ihre Nachricht beim Empfänger angekommen. Als Absender ist eine öffentliche Telefonzelle vermerkt - erkennbar mit dem Kürzel „öTEL“, der Vorwahl des jeweiligen Ortsnetzes und einer mehrstelligen Ziffernreihe unmittelbar vor Ihrem Text. Zusätzlich erscheint als Rufnummer des Absenders die Ziffernreihe 11430. Es ist nicht möglich, dass Sie Ihre eigene Rufnummer als Absender eingeben.

SMS als Fax versenden

Sie möchten Ihre Kurznachricht lieber auf ein Faxgerät senden? Auch dies ist von öffentlichen Telefonen möglich.

  1. Gehen Sie zunächst wie oben bis zur Ziffer 8 beschrieben vor.
  2. Wenn Sie auf dem Display nach der Versandart Ihrer Kurznachricht gefragt werden, drücken Sie für den Versand auf ein Faxgerät bei älteren Telefonhäuschen ebenfalls die Zifferntaste 1. Bei neueren Telefonzellen drücken Sie auf der Tastenreihe unter dem Display die dritte Taste von links. Sie ist entsprechend auch auf dem Display gekennzeichnet.
  3. Bei neueren öffentlichen Telefonen der Telekom können Sie nun sogar  unterschiedliche Faxvorblätter auswählen. Für ein deutsches Faxvorblatt geben Sie zunächst die Ziffer 99 ein und direkt anschließend die Vorwahl und die Faxnummer. Für ein englischsprachiges Faxvorblatt wählen Sie die Ziffer 98. Soll es ein Glückwunschformblatt sein? Auch dies ist möglich über die Eingabe der Zahl 97, allerdings nur im Inland.
  4. Bei modernen Telefonhäuschen, die die etwas größere Tastenreihe unter dem Display haben, wählen Sie die zweite Taste von links für ein deutsches Faxvorblatt. Über die dritte Taste bekommen Sie ein englischsprachiges Vorblatt.  Das Glückwunschfax erhalten Sie mit der vierten Taste von links.
  5. Zum Versand drücken Sie abschließend erneut die dritte Taste von links direkt unter dem Display bzw. bei älteren Telefonhäuschen die Pfeil-und-Klammertaste.

Kurznachrichten an eine E-Mail-Adresse schicken

Wenn Sie wollen, können Sie Ihre Nachricht sogar an eine E-Mail-Adresse schicken.

  1. Gehen Sie wiederum wie oben bis zur Ziffer 8 beschrieben vor.
  2. Wählen Sie als Versandart  „E-Mail-Adresse“. Dazu drücken Sie bei älteren öffentlichen Telefonen die Zifferntaste 2; bei neueren Modellen wählen Sie unter dem Display die vierte Taste von links.
  3. Anschließend werden Sie zur Eingabe der E-Mail-Adresse aufgefordert. Dies erfolgt über die Zifferntastatur. Das @-Zeichen finden Sie bei mehrmaligem Drücken der Sternchentaste. Falls die E-Mail-Adresse einen Punkt hat, müssen Sie mehrmals die Null-Taste drücken.
  4. Abschließend drücken Sie zum Versand entweder die vierte Taste von links unter dem Display oder bei älteren Telefonhäuschen die Pfeil-und-Klammertaste.

Ein wenig Geduld brauchen Sie schon, wenn Sie eine Kurznachricht von einem öffentlichen Telefon verschicken wollen. Doch es funktioniert und ist ein guter Rettungsanker, wenn das Handy mal ausfällt.

Teilen: