Alle Kategorien
Suche

Smoken - das Nähen funktioniert so

Smoken - das Nähen funktioniert so2:01
Video von I. Wentz2:01

Smoken ist eine tolle Nähtechnik, um ein Kleidungsstück mit einem elastischen Bund zu verschönern. Die Raffung ist vor allen Dingen auf Oberteilen um die Brust herum sehr beliebt. Das Nähen ist relativ einfach.

Was Sie benötigen:

  • Gummiband
  • Nähmaschine

Schöne Sommeroberteile sind über der Brust meist gerafft, was sie auch besser halten lässt. Diese Raffung findet man häufig auch an den Bündchen von Blusen. Das Ganze nennt sich smoken und ist eine Nähtechnik, die richtig praktisch ist. Wenn Sie etwas von Nähen verstehen, können Sie das einfach selber machen.

So smoken Sie 

Sie haben die Möglichkeit, ein dünnes Gummiband auf die Unterspule der Nähmaschine zu spulen und damit zu nähen. Manche Nähmaschinen machen dabei aber Probleme, deshalb ist es sinnvoller, das Gummiband festzunähen.

  1. Legen Sie das Gummiband auf die linke Seite des Stoffes und halten Sie es ganz auf Spannung. Beim Smoken sollte es waagerecht auf den Stoff genäht werden.
  2. Wählen Sie bei der Nähmaschine den Zickzackstich und legen Sie das Füßchen so auf das Gummiband, dass es mittig liegt.
  3. Halten Sie das Gummiband weiter auf Spannung und nähen Sie im Zickzackstich Ihre Naht. Dabei sollte der Stich immer unter- und oberhalb des Gummibandes verlaufen. Haben Sie ein breites Gummiband, sollte die Nadel es am oberen und unteren Rand auf den Stoff fixieren.
  4. Sind Sie am Ende des Stoffes angekommen, vernähen Sie das Gummiband gut, sodass es nicht durch die Naht rutschen kann.
  5. Wenn Sie den Stoff und damit das Gummiband loslassen, zieht der Stoff sich mit dem Gummiband zusammen. Fertig ist die gesmokte Naht. 
  6. Sie können nun noch beliebig viele Reihen weiter nähen, immer untereinander und mit ein wenig Abstand zum festgenähten Gummiband.

Das Nähen eignet sich für verschiedene Dinge

  • Smoken hat den Vorteil, dass Ihnen ein Oberteil, das oben etwas zu weit ist, besser passt. Gerade Oberteile ohne Träger können Sie so etwas enger machen.
  • Beim Nähen eines Ärmelbundes sieht es schön aus, wenn Sie am Rand ein wenig Platz lassen. Der Stoff wellt sich dann und sieht aus wie eine Rüsche.
  • Ein Haarband lässt sich gut smoken. So hält es besser und sieht auch noch nett aus.

Probieren Sie das Smoken erst an einem Stück Stoff aus. Das Nähen ist eigentlich einfach, erfordert aber ein wenig Übung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos