Alle Kategorien
Suche

SMD-Widerstand - die Beschriftung einfach erklärt

Die SMD-Technik ist sehr platzsparend aufgebaut. Dementsprechend klein sind auch die verwendeten Bauteile. Während bei einem normalen Widerstand der Wert durch Farbringe angegeben wird, erfolgt die Angabe des Widerstandes bei einem SMD-Widerstand durch eine Beschriftung.

SMD-Bauteile sind platzsparend.
SMD-Bauteile sind platzsparend.

Bei SMD-Bauteilen bleibt nur wenig Platz für die Beschriftung

  • Die sogenannte SMD-Technik wird heute überall dort eingesetzt, wo es auf einen platzsparenden Aufbau von elektronischen Schaltungen ankommt.
  • Die für diese Technik verwendeten Bauteile besitzen keine Anschlussdrähte im herkömmlichen Sinn und werden nicht mit solchen durch die Löcher einer Platine gesteckt und auf der Rückseite verlötet.
  • SMD-Bauteile werden direkt auf die Platine gelötet. Außerdem sind die Bauteile in der Regel wesentlich kleiner als herkömmliche elektronische Bauteile.
  • Aufgrund der geringen Größe dieser Bauteile bleibt wesentlich weniger Platz für eine Angabe des Typs oder Wertes. Während bei herkömmlichen elektronischen Bauteilen teilweise die Aufdrucke schon recht klein sind, sind die Beschriftungen der Bauteile bei der SMD-Technik zum Teil noch wesentlich kleiner.
  • Ein SMD-Widerstand besitzt im Gegensatz zu Widerständen herkömmlicher Bauart eine Beschriftung und keine Farbringe. Allerdings ist genau diese Angabe teilweise etwas gewöhnungsbedürftig.

So lesen Sie den Widerstandswert eines SMD-Widerstandes richtig ab

  • Die einfachsten Kennzeichnungen von diesen Bauteilen verwenden drei Ziffern. Hier geben die ersten beiden Ziffern den Widerstandswert an und die dritte die Anzahl der Nullen. Ist auf dem Bauteil beispielsweise die Zahlenfolge "472" aufgedruckt, so bedeutet dies, dass der Widerstand einen Wert von 47 + 2 Nullen hat, also 4700 Ohm oder 4,7 Kiloohm. Diese Bauteile haben übrigens eine Toleranz von 5 Prozent.
  • Ein aufgedruckter Zahlencode mit vier Ziffern sagt zunächst aus, dass dieses Bauteil eine Toleranz von einem Prozent besitzt. Hier geben die ersten drei Ziffern den Widerstandswert an und die letzte wieder die Anzahl der Nullen. Die Ziffernfolge "1002" bedeutet hier einen Wert von 100 + 2 Nullen, also 10000 Ohm oder 10 Kiloohm.
  • Teilweise können Sie auch einen Wert ablesen, der ein "R" enthält. Dieses steht hier anstelle eines Kommas. Hier bedeutet die Zeichenfolge "4R7" beispielsweise 4,7 Ohm.
Teilen: