Alle Kategorien
Suche

Smartphone-Uhr - das Handy an Ihrem Handgelenk

Die Smartphone-Uhr füllt die Lücke, die bisher auf dem Smartphone- und Handymarkt noch gefehlt hatte. Am Armgelenk stehen die Funktionen griffbereit zur Verfügung, die Ihnen wichtig sind, ohne das Handy jedes Mal herauskramen zu müssen.

Die Smartphone-Uhr als Erweiterung für das Handy oder Standalone-Variante
Die Smartphone-Uhr als Erweiterung für das Handy oder Standalone-Variante

Die Smartphone-Uhren warten mit unterschiedlichen Ansätzen auf. So gibt es eigenständige Smartphone-Uhren und Modelle, die mit Smartphones gekoppelt werden und mit diesen kommunizieren. Es gibt auch noch einige Hybride, die sowohl als Standalone-Variante dienen als auch mit Smartphones verbunden werden können.

Eigenständige Smartphone-Uhren sind unabhängig

  • Die eigenständigen Smartphone-Uhren bringen einen SIM-Kartenslot mit und lassen sich entweder über ein Sync-Kabel oder via Internetverbindung mit unterschiedlichen Apps bestücken.
  • Die einfacheren Modelle lassen wie die Handys die wichtigsten Telefonfunktionen wie zum Beispiel Telefonieren und Schreiben von SMS zu. Zusätzlich sind sie auch mit Kalender- und Uhrenfunktionen bestückt. Wollen Sie für verhältnismäßig geringes Budget eine Handyuhr mit Telefon, Uhr, Radio, MP3-Player, Speicherkartenanbindung und Vibrationsalarm, so könnte zum Beispiel die Simvalley PW 315.Touch mit kapazitivem Touchscreen etwas für Sie sein. Die Handyuhr kostet knapp 70 Euro. Mit dieser Handyuhr können Sie sich teure Vibrationsarmbandwecker sparen. Zum Joggen haben Sie gleich ihren MP3-Player und das Radio mit einem Headphone via Kabel oder Bluetooth dabei.
  • Die meisten fortgeschrittenen Standalone-Smartphone-Uhren sind bisher mit dem Android-System bestückt, Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Uhren mindestens das Android 4 und höher tragen und den direkten Zugang zum Google Play Store erlauben. Damit haben Sie Zugang auf eine stetig wachsende Anzahl von Apps für Business, Gameplay, Hobby und Lifestyle. Allerdings sollten Sie auch darauf achten, dass der Bildschirm der Uhren mit einem kapazitiven (berührungsempfindlichen) und nicht resistiven (druckempfindlichen) Touchscreen ausgestattet ist.
  • Die eigenständigen Smartphone-Uhren haben den entscheidenden Vorteil, dass sie ein nahezu vollständiges Smartphone darstellen.
  • Der Nachteil der eigenständigen Smartphone-Uhren ist, dass Sie eine zusätzliche SIM-Karte benötigen. Ein weiterer Nachteil ist, dass viele Einstellungen auf einem kleinen Display mühselig sind. Dieses Problem lösen Smartphone-Uhren, die als Erweiterung für Smartphones dienen.

Die Callisto S100 als fortschrittliche Handyuhr

  • Ein Beispiel der fortgeschrittenen Varianten ist die Callisto-S100-Smartphone-Uhr. Sie bringt neben den Grundfunktionen für Telefon nahezu alle Funktionen mit, die Sie von einem guten Smartphone kennen.
  • So bietet sie GPS, 3G-Netz, einen 1,2 Gighertz starken DualCore-Prozessor und Zugriff auf den Google Play Store mit dem Android-System Version 4.2.2. Sie können die Uhr in einen Navigator, Lauf- und Fahrradcomputer umwandeln.
  • Hier bestand die Lücke, dass man für GPS-basierte Apps beim Joggen, Fahrrad fahren oder Wandern stets die Handys in der Hand halten musste, um die GPS-Daten zu empfangen. Dies entfällt bei diesen Smartphone-Uhren. Zudem haben Sie, wenn Sie wollen, auch stets Zugriff auf Ihre E-Mails und social Networks wie zum Beispiel Facebook und Twitter. Der Anfangspreis von circa 200 Euro war für diese Leistung nicht zu hoch gesetzt.

Smartphone-Uhren, die sich koppeln

  • Diese Smartphone-Uhren arbeiten nicht eigenständig, sondern koppeln sich mit den Smartphones. Der große Vorteil ist, dass Sie die wichtigsten Voreinstellungen am Smartphone vornehmen können und die Smartphone-Uhr nur noch bedienen brauchen.
  • Auch die Smartphone-Uhren als Koppelgeräte können inzwischen auf eine Vielzahl an Apps zurückgreifen. Es gibt Varianten wie zum Beispiel die Pebble Smartwatch, die sich mit iPhones ab Version 4 koppelt, und Android-Smartphones ab OS 2.3, die mehrere Betriebssysteme unterstützen. Einige Modelle koppeln sich nur mit bestimmten Modellen.
  • Der Nachteil der Koppelgeräte ist, dass sogar die Uhrzeit synchronisiert werden muss. Die Smartphones sind zur Installation der Apps auf die Smartphones angewiesen. Sind die Apps nach Kopplung via Bluetooth jedoch einmal installiert, lassen sie sich selbstständig bedienen.
  • Die Möglichkeiten ausgereifter Modelle wie zum Beispiel die Sony-Smartwatch-Reihe und die Galaxy-Gear-Reihe sind gigantisch. Sie zeigen, wie sich große Funktionsvielfalt und hoher Bedienkomfort vereinen. Die Symbole sind so angeordnet, dass Sie auch mit großen Fingern das treffen, was Sie haben wollen.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie, wie schon erwähnt, keine gesonderte SIM-Karte benötigen und diese Ausführungen häufig preisgünstiger sind als die Standalone-Pendants.

Die Galaxy Gear mit zahlreichen Features

  • Wie auch die Sony Smartwatch erregte die Galaxy-Gear-Reihe Aufsehen in der Technikwelt. 
  • Die Smartphone-Uhren der Galaxy Gear Reihe bieten neben einem gestochen scharfen Bild ein auf das Uhrenformat angepasstes Handling. 
  • Gestochen scharf kommen alle Inhalte auf einem SAMOLED-Display zur Geltung. 
  • Zahlreiche Apps für alle Bereiche aus dem Google Play Store gibt es bereits für die Galaxy Gear. So finden Sie neben den Telefonkomfortfunktionen auch Apps für Beruf, Freizeit und Hobby. Bei der Galaxy Gear kommt die NFC-Technologie zum Einsatz, die es ermöglicht, die Uhr durch Berührung mit dem Smartphone zu verbinden und synchronisieren. 
  • Ein leistungsstarker Akku und ein starker Prozessor sowie Arbeitsspeicher, passend zu dem hohen Anspruch der Software lassen Apps flüssig laufen und schnell öffnen.
  • Die Galaxy Gear ist mit zahlreichen Samsung Galaxy Smartphones kompatibel. 

Sony Smartwatch Reihe - elegant und innovativ

  • Die Sony Smartwatch ist eine flexible Smartphone-Uhr, die sich mit vielen Smartphones ab Android 4 verbindet. Eine Liste, mit welchen Smartphones die Sony Smartwatch kompatibel ist, finden Sie auf Sony mobile.
  • Zudem ist sie besonders schlank und elegant. Ihr innovatives Verschlusssystem ermöglicht es, dass Sie diese an eigene Armbänder mit einer nur vorgegebenen Breite einfach anklipen können.
  • Auch für sie hält der Google Play Store zahlreiche Apps aus vielen Bereichen parat. Zudem überzeugt sie mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Wie auch die Galaxy Gear ermöglicht es die Sony Smartwatch, sich via NFC mit dem Smartphone zu verbinden.
Teilen: