Alle Kategorien
Suche

Slipeinlagen ungesund? - Wissenswertes über die Regel

Die Frage, ob Slipeinlagen ungesund seien, wird immer wieder gestellt. So werden diese von Frauen über Jahren hinweg verwendet, ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu bekommen, andere jedoch vertragen diesen Wäscheschutz überhaupt nicht.

Slipeinlagen sind nicht zwingend ungesund.
Slipeinlagen sind nicht zwingend ungesund.

Slipeinlagen - gesund oder ungesund ?

  • Slipeinlagen existieren erst seit den 70er-Jahren. Da fragt man sich doch, was die Frau vorher ohne Slipeinlagen getan hat? Immer wieder wird die Frage gestellt, ob Slipeinlagen gesund oder ungesund seien. Dies kommt auf die Trägerin und auch auf die Zusammensetzung der Slipeinlage an.
  • Die Intimpflege ist äußerst wichtig. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass der Intimbereich der sensibelste Hautbereich des Körpers ist. So befinden sich bei der Frau im Scheidenbereich viele Milchsäurebakterien, die für eine gesunde Scheidenflora sorgen. Die Bakterien sorgen für ein saures Milieu, das Keime abwehren kann. Ist dieses zerstört, kann es zum Beispiel zu Pilzinfektionen kommen.
  • Slipeinlagen können sich ungesund auswirken. Gerade dann, wenn sie Kunststofffolien enthalten. Diese bedingen ein feuchtwarmes Milieu, was wiederum die Scheidenflora negativ verändern kann. Wenn Sie Slipeinlagen verwenden möchten, greifen Sie zu luftdurchlässigen Sorten.
  • Auch wird in der Werbung immer wieder von parfümierten Slipeinlagen gesprochen. Auch diese sind ungesund. Durch das Parfum können Reizungen im Intimbereich entstehen. Greifen Sie deshalb zu unparfümierten Einlagen.

Alternativen zu herkömmlichen Slipeinlagen

  • Gerade Frauen, die häufig unter Pilzinfektionen leiden, sollten über die Wahl und den Einsatz der Slipeinlagen nachdenken. Diese können mitunter Schuld an solchen wiederkehrenden, unangenehmen Entzündungen sein.
  • Möchten Sie aber gar nicht auf Slipeinlagen verzichten, greifen Sie doch zu Einlagen aus Stoff. Diese können gewaschen werden. Das klingt vielleicht etwas altmodisch. Jedoch ist dies für mache Frauen wirklich gesünder.
  • Gerade während der Periode, wenn der Muttermund sowieso etwas offen ist, können viel schneller Keime eindringen. Und wenn die Hautflora schon etwas angegriffen ist, geht dies umso schneller. Hier wäre der Griff zu Stoffeinlagen schon zu überdenken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.