Alle Kategorien
Suche

Skyrim schließt sich immer - so gehen Sie dauerhaft vor

Das Computerspiel Skyrim lässt sich nur über einen installierten Steam-Client spielen und neigt leider von Zeit zu Zeit zu Fehlern und Abstürzen. Schließt sich das Spielfenster von Skyrim immer wieder, so können Sie natürlich nicht mehr in Ruhe spielen. In der Regel hängt dieses Problem mit den installierten Mods zusammen und kann zum Glück behoben werden.

Spielabstürze sorgen für Frust.
Spielabstürze sorgen für Frust.

Das Spielfenster schließt sich immer wieder

  • Sie starten das Rollenspiel auf dem Computer nur über den Steam-Client, eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht. Wenn Sie das Spiel in der Bibliothek von Steam auswählen und dort starten, so wird es normalerweise geladen und kurze Zeit später erscheint das Spielfenster auf Ihrem Bildschirm.
  • Schließt sich dieses Fenster aber sofort wieder, so landen Sie auf Ihrem Desktop und müssen den Startvorgang erneut durchführen. Tritt dieser Fehler nur einmal auf, so müssen Sie keine weiteren Schritte unternehmen. Passiert dieses Problem aber immer wieder, so liegt ein größerer Fehler vor und diesen sollten Sie natürlich umgehend beseitigen.
  • Die meisten Spielfehler oder Abstürze von Skyrim hängen entweder direkt mit der Steam-Software oder auch mit installierten Modifikationen zusammen. Verwenden Sie eine große Anzahl an Mods, so lässt sich dieses Problem sehr einfach beseitigen. 
  • Das Rollenspiel Skyrim benötigt einen recht großen Teil des Arbeitsspeichers und dieser Bedarf wird durch installierte Spielmodifikationen noch um einiges größer. Kommt Ihr Computer an seine Grenzen und kann dem Spiel nicht genügend freien Arbeitsspeicher zuweisen, so schließt sich das Spielfenster immer wieder und Skyrim beendet sich von alleine.

So beseitigen Sie das Problem bei Skyrim

  1. Sichern Sie zuerst Ihre Spielstände bei Skyrim. Gehen Sie zu dem Speicherort auf Ihrer ersten Festplatte (befindet sich in einem Unterordner Ihres Benutzerordners) und kopieren Sie den gesamten Savegame-Ordner an einen sicheren Ort.
  2. Starten Sie Ihren Steam-Client über das Windows-Startmenü und wählen Sie im Menü die Spielbibliothek aus.
  3. Klicken Sie den Eintrag von Skyrim an und wählen Sie dort die installierten Modifikationen aus. Entfernen Sie am besten über Steam alle Mods von Skyrim und starten Sie das Rollenspiel anschließend erneut.
  4. In der Regel schließt sich nun das Spielfenster von Skyrim nicht mehr von alleine und Sie können in Ruhe spielen. Tritt der betreffende Fehler immer noch auf, so sollten Sie Skyrim am besten komplett aus Steam deinstallieren und nochmals neu herunterladen und installieren.
  5. Möchten Sie wieder mit Ihren Mods spielen, so sollten Sie das Spiel zur Sicherheit nach jeder Mod-Installation testen. So finden Sie nach einiger Zeit auch heraus, welche Modifikation den Fehler ausgelöst hat, und können auf diese dann einfach verzichten.
Teilen: