Alle Kategorien
Suche

Skyrim: Kampfmagier werden - so gelingt es

In Skyrim können Sie verschiedene Klassen spielen und sich natürlich auch auf eine bestimmte Spielweise spezialisieren. Möchten Sie in dem Rollenspiel einen Kampfmagier spielen, dann ist natürlich vor allem die Zauberschule der Zerstörungsmagie am sinnvollsten. So machen Sie sehr viel Schaden aus der Ferne und können auf verschiedene Zaubersprüche zurückgreifen.

Als Kampfmagier machen Sie viel Schaden.
Als Kampfmagier machen Sie viel Schaden.

Skyrim erlaubt Ihrem Helden unterschiedliche Spielweisen

Bild 0
  • Wie in jedem anderen Rollenspiel gibt es auch in Skyrim verschiedene Klassen. Sie können einen Krieger, einen Magier, einen Bodenschützen oder einen Assassinen spielen. Die Klasse wird aber nicht direkt gewählt, sondern über die Fertigkeitsbäume bestimmt.
  • Möchten Sie einen Kampfmagier in Skyrim spielen, so tragen Sie natürlich nur eine sehr leichte Rüstung mit mächtigen Werten und halten im Nahkampf nur sehr wenige Treffer aus. Dafür machen Sie sehr viel Schaden durch verschiedene Zaubersprüche und können die meisten Gegner bequem aus der Ferne bekämpfen.
  • Je öfter Sie einen bestimmten Zauberspruch einsetzen, desto höher wird dessen Wert (wird in Punkten angezeigt). Über spezielle Talente, die Sie bei jedem Levelaufstieg vergeben dürfen, werden Ihre Zauber mächtiger und Sie erhalten auch neue Zaubersprüche.
  • Als Magier können Sie die verschiedenen Zauberschulen (unter anderem Zerstörungsmagie, Illusionsmagie oder Heilungsmagie) einsetzen und nicht nur Schaden verursachen, sondern sich auch heilen oder Verbündete beschwören. Möchten Sie hauptsächlich direkten Schaden in Skyrim machen, so sollten Sie am besten einen klassischen Kampfmagier spielen.
Bild 1

So werden Sie ein richtiger Kampfmagier

  • In Skyrim müssen Sie keine feste Klassenwahl treffen und sich für keine festgelegte Spielweise entscheiden. Sagt Ihnen der Nahkampf oder der Fernkampf mit dem Bogen aber nicht zu und wollen Sie ein mächtiger Kampfmagier werden, so müssen Sie einige wichtige Dinge beachten und natürlich auch die richtigen Fähigkeiten lernen.
  • Pro Level, den Ihr Held aufsteigt, dürfen Sie einen der drei Werte (Ausdauer, Magicka und Gesundheit) um 10 Punkte steigern. Als Kampfmagier benötigen Sie in der Regel überhaupt keine Ausdauer und können diesen Wert vollkommen vernachlässigen. Vergeben Sie Ihre Punkte hauptsächlich in Magicka (Mana), denn jeder Zauberspruch verbraucht einen Teil des Wertes. Vernachlässigen Sie aber trotzdem nicht die Gesundheit, denn so halten Sie in den Kämpfen länger durch.
  • Als Kampfmagier in Skyrim setzen Sie hauptsächlich auf die Zauber der Zerstörungsmagie. Diese Zauber, wie zum Beispiel der Feuerball oder der Blitzzauber, machen direkten Schaden und haben eine recht hohe Reichweite. Einige Zauber beherrschen Sie bereits am Anfang, weitere Zauber lernen Sie durch Zauberbücher. Steigern Sie in dem Fertigkeitsbaum der Zerstörungsmagie so viel Talente wie möglich und nehmen Sie vor allem die Talente mit, die Ihren direkten Schaden steigern.
  • In den Kämpfen zaubern Sie am besten mit beiden Händen, denn so machen Sie doppelt so viel Schaden. Halten Sie stets Abstand zu Ihren Gegnern und vermeiden Sie Nahkampfangriffe. Ist ein Gegner zum Beispiel gegen Feuerzauber immun, so verwenden Sie einfach eine andere Zauberschule, wie zum Beispiel Eiszauber.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Teilen: