Alle Kategorien
Suche

Sisal färben - so wird's gemacht

Sisal ist eine reine Naturfaser der Sisal-Agave und lässt sich wie die meisten Pflanzenfasern sehr gut färben. Es kommt nur auf den Verwendungszweck an, wie und womit Sie das Material färben.

Gefärbt sieht Sisal noch schöner aus.
Gefärbt sieht Sisal noch schöner aus.

Was Sie benötigen:

  • Stofffarben
  • Lebensmittelfarbe
  • Acrylfarbe
  • Quast

Möglichkeiten Sisal zu färben

Es kommt beim Färben von Sisal darauf an, ob Sie Seil, eine kleine Fußmatte oder einen Teppich färben wollen. Auch kann die spätere Verwendung ausschlaggebend sein.

  • Sie können Sisal mit den meisten Stofffarben für Baumwolle oder Mischgewebe recht gut einfärben. Dabei muss der Sisal längere Zeit in der Farbflotte bewegt werden und anschießend in einem Fixierbad nochmals geschwenkt werden.
  • Wenn Sie Sisalseil in der Waschmaschine färben sollen, sollten sie es in einen Wäschebeutel legen und lose einlegen. Es wird trotzdem etwas schwierig, das Seil anschließend wieder zu entknäulen.
  • Für Kratzbäume wird häufig empfohlen, Sisal mit Lebensmittelfarben zu tränken. Das geht recht gut, färbt aber später immer etwas ab. Sollten die Katzen mit nassen Pfoten daran gehen, haben Sie bunte Katzen und einige Abdrücke an anderen Möbeln oder den Boden. Auch Lebensmittelfarben sind nicht ganz unbedenklich. Wenn die Katzen größere Mengen davon im Fell haben, weil Sie sich nass von draußen kommend am Kratzbaum reiben, wäre das weder für die Katze noch für die Wohnung gut.
  • Sie können Sisal auf mit normaler Acrylfarbe färben, mischen Sie einen Teil der Farbe mit 10 bis 12  Teilen Wasser, damit die Farbe gut in die Fasern eindringt.

Teppiche und Matten färben

  • Fußmatten sollten Sie nur mit Stofffarbe färben, weil diese am besten in die Fasern eindringt und auch daran haftet. Die Technik mit den anderen Farben ist bei Fußmatten, die ja stark abgerieben werden, nicht zu empfehlen. Auch könnten nasse Schuhe die Farben annehmen und anschließend in der Wohnung verteilen. Sie wollen sicher nur den Sisal färben und nicht auch das Laminat in der Wohnung.
  • Kleine Teppiche und Fußmatten können Sie recht gut in einer Wanne mit den Stofffarben färben und anschließend auch so fixieren. Spülen Sie die restliche Farbe mit viel fließendem Wasser aus.
  • Größere Teppiche streichen Sie mit dem Acrylfarben-Wasser-Gemisch und einem großen Quast, wie er zum Tapeteneinkleistern verwendet wird, zwei- bis dreimal ein. Denken Sie daran, das der Teppich über Tage trocknen muss und in dieser Zeit abfärbt.

Da Sisal sehr saugfähig ist und die Fasern porös sind, können Sie das Material sehr gut färben.

Teilen: