Alle Kategorien
Suche

Siphon abdichten - so geht's

Sie kennen das wahrscheinlich: Das Waschbecken ist verstopft und Sie müssen den Siphon abnehmen und ihn reinigen, damit das Wasser wieder ablaufen kann. Doch nachdem der Ablauf von Haaren etc. gereinigt wurde, und Sie den Siphon wieder angebracht haben, ist er plötzlich undicht und tropft. Woran könnte das liegen, und was können Sie zum Abdichten tun?

Tropfende Siphons müssen abgedichtet werden.
Tropfende Siphons müssen abgedichtet werden.

Wasser sucht sich immer seinen Weg, auch wenn die undichte Stelle noch so klein ist. Besonders ärgerlich ist es, wenn ein ehemals dichter Siphon plötzlich tropft. Sie haben keine Lust, permanent einen Eimer unter dem Waschbecken stehen zu haben? Dann müssen Sie etwas unternehmen.

Siphon tropft - daran könnte es liegen

  • Ein Siphon besteht aus mehreren Rohrstücken, die in ihrer Form so gestaltet sind, dass sie verhindern, dass Wasser sich unnötig staut und durch den aufgebauten Wasserdruck aus den Rohren rinnt. Hat sich jedoch Dreck im Siphon angesammelt, kann ein Rückstau entstehen und drückt gegen die Rohre. Das Ergebnis kann sein, dass plötzlich Wasser aus den Stellen tropft, die nicht richtig dicht sind. In diesem Fall kann das Problem manchmal schon durch Reinigen des Siphons behoben werden.
  • Eine weitere Ursache könnte sein, dass, nachdem Sie einen Siphon auseinandergebaut haben, die Verbindungen nicht wieder richtig zusammengeschraubt wurden und deshalb undicht sind. Überprüfen Sie deshalb, ob Sie alles wieder richtig zusammengesetzt haben, und die Gewinde gerade und fest sitzen.
  • Zum Abdichten der Rohrverbindungen werden Gummiringe eingesetzt. Diese Dichtungsringe werden mit der Zeit spröde. Beim Aufschrauben alter Gewinde bilden sich manchmal Haarrisse in den Gummis. Wenn dies die Ursache dafür sein könnte, dass der Siphon tropft, sollten Sie die alten Dichtungen durch neue ersetzen und darauf achten, dass Sie sie richtig einsetzen. Ein schief sitzender Dichtungsring kann die Dichtigkeit der Verbindungen beeinträchtigen.

Abdichten - das können Sie außerdem tun

Wenn der Siphon tropft, obwohl die Rohre gereinigt wurden, Sie den festen und geraden Sitz der Gewinde überprüft haben und die Gummiringe richtig liegen, kann das zusätzliche Abdichten mit Hanf helfen.

  1. Hanf bekommen Sie im Sanitärfachhandel oder in der Sanitärabteilung Ihres Baumarktes. Meist wird Hanf in Strängen zusammengefasst verkauft und erinnert ein wenig an einen blonden Haarzopf. Wahrscheinlich müssen Sie viel mehr kaufen, als Sie wirklich gerade benötigen werden. Allerdings ist Hanf sehr günstig, und Sie können alle möglichen Gewinde damit abdichten; das gilt auch für Gewinde an Duschköpfen, Wasserhähnen oder Zulaufschläuchen von Maschinen.
  2. Zum Abdichten nehmen Sie eine ganz kleine Menge Hanf zur Hand und wickeln es um das Gewinde. Dann schrauben Sie die Verbindungen zusammen. Das Hanf schrauben Sie dabei mit fest. Meist ist eine kleine Undichtigkeit damit behoben.
  3. Wenn Sie wirklich alles versucht haben, und der Siphon tropft noch immer, hilft nur noch Austauschen. Bauen Sie am besten den Siphon wieder aus, und nehmen Sie ihn zum Kauf der Austauschrohre mit, so können Sie sichergehen, dass die neuen Rohre passen, denn die Auswahl an verschiedenen Größen und Ausführungen ist riesig.
Teilen: