Alle Kategorien
Suche

Sind Schulbücher steuerlich absetzbar? - Wissenswertes zu den "außergewöhnlichen Belastungen"

Schulbücher sind in Deutschland nicht steuerlich absetzbar. Was Sie sonst noch bei der schulischen Ausbildung für Ihre Kinder in finanzieller Hinsicht wissen sollten, erfahren Sie hier.

Die Schulzeit ist äußerst prägend.
Die Schulzeit ist äußerst prägend.

Schulbücher sind nicht steuerlich absetzbar

  • Leider sind Schulbücher in Deutschland nicht steuerlich absetzbar. Die Schulbücher gehören zu normalen Aufwendungen und sind daher nicht steuerlich absetzbar, oft werden sie außerdem auch kostenfrei von den Schulen gestellt.
  • Dennoch sind andere Aufwendungen in Bezug auf die schulische Ausbildung Ihrer Kinder steuerlich absetzbar. Dazu gehört zum Beispiel das Schulgeld. Wenn Ihr Kind also auf eine private, staatlich anerkannte Schule geht, dann können Sie 30 %, jedoch maximal 3000 Euro pro Jahr steuerlich absetzen.
  • Dazu müssen Sie das entstandene Schulgeld selbstverständlich nachweisen können. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Kultusministerkonferenz unter der Telefonnummer 0228/5010. 

In die Ausbildung investieren

  • Dies gilt auch für Schulen außerhalb Deutschlands, solange die Privatschulen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsgebiets sesshaft sind. Natürlich ist das eine Steuerersparnis, die nur wenige Bürger betrifft, denn in Deutschland gehen kaum sieben Prozent der Kinder auf Privatschulen. Im europäischen Ausland sind es schon wesentlich mehr. In den Niederlanden etwa gehen die meisten Schüler, nämlich über 70 Prozent auf Privatschulen. Es verhält sich also fast umgekehrt. Jedoch ist auch in Deutschland ein wachsender Trend zu Privatschulen zu beobachten. 
  • Beachten Sie jedoch bei der Kalkulation der anfallenden Schulkosten, dass auch die Beherbergung und Verpflegung oder eventuelle Nachhilfestunden im Gegensatz zum eigentlichen Schulgeld nicht absetzbar sind. Diese Kosten gelten durch den Kinderfreibetrag als ausgeglichen. Betreuungskosten können gegebenenfalls als Kinderbetreuungskosten abgesetzt werden.
Teilen: