Alle Kategorien
Suche

Sind Ostermontag Geschäfte offen? - Diese Läden dürfen öffnen

Am Ostermontag sind regulär alle Geschäfte geschlossen. Es gibt jedoch einige Betriebe, die haben am Ostermontag ihre Geschäfte offen. Es gibt jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Reglungen zum Verkauf an diesem Feiertag.

Auch Bäckereien haben Ostermontag nicht geöffnet.
Auch Bäckereien haben Ostermontag nicht geöffnet. © andreas_stix / Pixelio

Die Regelung, dass nicht alle Geschäfte am Ostermontag offen sein dürfen, soll dem Arbeitnehmerschutz dienen.

Diese Geschäfte dürfen Ostermontag offen sein

  1. Bäckereien dürfen ihre Geschäfte öffnen und ihre Backwaren den Kunden anbieten. Jedoch gilt die Verkaufserlaubnis nur für den Ostermontag. Am Ostersonntag dürfen nur Bäckereien und Konditoreien offen sein, die zusätzlich über eine Schankerlaubnis verfügen. In dem Fall ist gemeint, dass die Bäckerei oder Konditorei zusätzlich ein Café betreiben muss. Aber auch dann ist es den Betrieben nicht erlaubt, frisches Brot und frische Brötchen zu verkaufen.
  2. Auch Blumenläden haben die Erlaubnis, am Ostermontag ihre Geschäfte zu öffnen. Hierbei müssen die Ladeninhaber jedoch ein Blumengeschäft führen, das einen gewissen Prozentsatz an Waren, die keine frischen Blumen sind, nicht übersteigt. Es ist nicht erlaubt, ein paar fertige Blumensträuße anzubieten, und somit das Ladenschlussgesetz auszuhebeln.
  3. Natürlich sind auch Tankstellen am Ostermontag geöffnet und dürfen ihre Shops vollständig betreiben. Tankstellen dürfen auch frische Brötchen verkaufen, da diese vom Gesetzgeber als Reiseproviant eingestuft werden.
  4. Selbstverständlich sind am Ostermontag auch alle Geschäfte geöffnet, die sich direkt in einem Bahnhofsgelände befinden. Hier dürfen auch Friseure, Bekleidungsgeschäfte, Drogerien und Geschenkartikelläden ihre Türen für die Käufer öffnen.

Darum dürfen andere Geschäfte nicht offen sein

Die Ladenschlussgesetzte sind aus folgenden Gründen erforderlich:

  1. Die Beschränkung der Öffnungszeiten dient dem Schutz der Arbeitnehmer. Der Gesetzgeber geht davon aus, dass erweiterte Öffnungszeiten zulasten der Beschäftigten fallen. Offene Geschäfte am Ostermontag würden dazu führen, das die Arbeitnehmer zu viele Stunden an Feiertagen arbeiten müssen. Darunter soll das Familienleben leiden.
  2. Ein weiterer Grund ist die Lärmbelästigung der Anwohner. Die Ladenöffnungszeiten sollen die Belastung an Verkehrslärm für die Anwohner der Geschäfte so gering wie möglich halten.
  3. In vielen Ländern ist auch der Emissionsschutz ein Argument für strenge Ladenöffnungszeiten.

Für genaue Regelungen der Öffnungszeiten, auch speziell am Ostermontag, können Sie sich für Ihr Bundesland über die dort ansässigen Verbrauerzentralen erkundigen.

Teilen: