Alle Kategorien
Suche

Sind Kettenbriefe wahr? - Wissenswertes über den Mythos

Kettenbriefe gab es schon in den 70er-Jahren. Damals wurden freilich noch echte Briefe aus Papier weitergegeben, während es im Computerzeitalter E-Mails sind, die versendet werden. Ist es eigentlich wahr, was in den Briefen steht? Wird der Empfänger plötzlich mehr Glück im Leben haben oder ganz einfach zu viel Geld kommen, wenn er nur den Brief weiterleitet?

Kettenbriefe bringen Ihnen rein gar nichts.
Kettenbriefe bringen Ihnen rein gar nichts.

Der Inhalt von Kettenbriefen ist nicht wahr

  • Kettenbriefe enthalten immer ein Versprechen: Sie werden in den nächsten zwei Wochen außerordentliches Glück haben. Sie werden fünf Kilo abnehmen. Oder Sie werden Ihren Traummann/Ihre Traumfrau kennenlernen.
  • Meist werden Sie aufgefordert, den Brief bzw. die E-Mail innerhalb der nächsten drei Tage an zehn Personen weiterzuleiten, damit das Gute schon in Kürze eintreffen kann.
  • Oft wird sogar damit gedroht, dass Ihnen etwas passieren wird, wenn Sie den Anweisungen im Brief nicht folgen: Sie werden krank werden oder Freunde verlieren etc.
  • Vor dem Computer-Zeitalter wurden massenweise Kettenbriefe herumgereicht, in denen der Empfänger aufgefordert wurde, zwei Mark an eine bestimmte Person aus einer anhängenden Liste zu schicken und seinen eigenen Namen der Liste hinzuzufügen. So bekäme man in ein paar Wochen von vielen, vielen Leuten je zwei Mark. 

Sämtliche Versprechen sind natürlich nicht wahr, sondern blanker Unsinn und dienen einzig und allein dazu, an Ihre Daten zu kommen oder Ihren Provider bzw. Sie mit Spam zu belästigen.

Das können Sie tun, wenn Sie als Empfänger auserwählt sind

  • Reagieren Sie keinesfalls auf eingehende E-Mails dieser Art. Auch wenn die Rede ist von Knochenmarksspenden oder Notfällen in Sachen Geld: Antworten Sie nicht.
  • Ignorieren Sie ausgesprochene Drohungen oder Verwünschungen. Nichts davon wird eintreffen. Die positiven Folgen sind ebenso frei erfunden wie die negativen.
  • Löschen Sie die E-Mails umgehend.

Das Leben wäre sehr einfach, wenn Kettenbriefe auch nur ein Fünkchen Wahrheit enthalten würden. Leider ist das nicht der Fall. Lassen Sie sich nicht verunsichern und ignorieren Sie solche Post.

Teilen: