Alle Kategorien
Suche

Sims 3 - Wildpferde "fangen" Sie so

Mit dem Add-on „Einfach tierisch“ zum Basisspiel „Die Sims 3“ kommen nun auch endlich wieder Tiere mit ins Spiel. Neben Haustieren - wie Hunden und Katzen - können Sie nun auch Wildpferde „einfangen“ und dressieren.

Wildpferde können gezähmt werden.
Wildpferde können gezähmt werden.

Was Sie benötigen:

  • PC/Mac mit Internetzugang
  • Die Sims 3 (Basisspiel)
  • Die Sims 3 – einfach tierisch (Add-on)
  • Ggf. weitere Add-ons und oder Erweiterungspacks

Die Sims 3 - ein tierisches Vergnügen

  • Mit dem Add-on „Die Sims 3 - Einfach tierisch“ lassen sich nun auch wieder tierische Hausgenossen kreieren und zu Ihren Sims-Haushalten hinzufügen.
  • Als beliebteste Haustiere sind natürlich Hunde und Katzen, wie schon aus dem entsprechenden Add-on für „Die Sims 2“ bekannt, wieder mit von der Partie. Diesmal ist die Auswahl an tierischen Begleitern für Ihre Sims jedoch noch wesentlich größer - über hundert unterschiedliche Tierarten (Haus- und Wildtiere) lassen sich erstellen. Dabei können Sie jedem Tier durch optische und charakterliche Merkmale ganz individuelle Züge verleihen.
  • Hunde, Katzen, Schlangen, Vögel, Pferde, Echsen und Nager können als Haustiere „adoptiert“ und interaktiv in den aktiven Sim-Haushalt integriert werden. Dazu gibt es viele neue Interaktionsmöglichkeiten mit den Tieren, wie beispielsweise das Reiten und die Möglichkeit, Renn- und Dressurpferde auszubilden.
  • Aber auch mit den Wildtieren können Ihre Sims interagieren und beispielsweise Wildpferde „einfangen“ und zähmen.

Wildpferde lassen sich so „einfangen“

Um im Spiel "Die Sims 3" mit den Wildpferden zu interagieren, müssen Ihre Sims die Pferde gar nicht fangen. Vielmehr kommt es auf Vertrauen und eine freundschaftliche Beziehung zwischen Sim und Tier an.

  1. Wollen Sie Wildpferde auf dem Grundstück Ihres aktiven Sims-Haushalts halten, so sollte sich mindestens ein Mitglied Ihrer Sim-Familie zunächst einmal für ein bestimmtes Wildpferd entscheiden, mit dem es interagieren möchte. Die anfänglich scheue Interaktion mit den Wildpferden kann sich dann nach und nach zu einer freundschaftlichen Beziehung mit dem Tier entwickeln. Das kann jedoch durchaus einige Stunden Spielzeit in Anspruch nehmen. Je besser sich die Beziehung entwickelt und reift, desto mehr Interaktionsmöglichkeiten zwischen Ihren Sims und den Wildpferden werden freigeschaltet.
  2. Schließlich erscheint die Interaktionsoption „Adoptieren“, mit der Sie das Wildpferd in Ihren aktiven Sim-Haushalt aufnehmen können - durch freundschaftliche Bande haben Sie das Tier quasi „eingefangen“ und „gezähmt“.
  3. Nun gilt es, sich auf die Bedürfnisse des neuen Haushaltsmitglieds einzustellen - einen Pferdestall zu bauen, ausreichend Futter und Wasser bereitzustellen und mit der Ausbildung der Wildpferde zu beginnen.

Kümmern Sie sich nicht ausreichend um Ihre tierischen Hausgenossen, kann das Auswirkungen auf Ihre Beziehung, das Verhalten der Tiere und den Dressurerfolg haben. Mit dem „Fangen“ der Wildpferde ist es also noch lange nicht getan. Viel Spaß mit den „Sims 3“ und den Wildpferden!

Teilen: