Alle Kategorien
Suche

Sims 3 stürzt ab bei Windows 7 - was tun?

Sims 3 ist auf mehreren Plattformen zu finden und begeistert dort Kinder sowie Erwachsene. Auch Nutzer von Windows 7 können das Spiel aufrufen, werden jedoch manchmal feststellen, dass die Anwendung abstürzt. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Hardware passend zu Spielen wählen und Abstürze vermeiden
Hardware passend zu Spielen wählen und Abstürze vermeiden © volkerk / Pixelio

Maßnahmen - Sims 3 auf den neuesten Stand bringen

  1. Starten Sie den Launcher von Sims 3 unter Windows 7 und warten Sie hier einige Sekunden. In dieser Zeit prüft das Spiel, ob neue Updates vorhanden sind.
  2. Ist dies der Fall, so erscheint eine Meldung mit einem entsprechenden Hinweis. Diese informiert Sie über die Versionsnummer und bietet den Download an. Bestätigen Sie die Auswahl und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen wurde.
  3. Um sicherzugehen, dass die neuen Dateien auch angenommen wurden, können Sie den Computer neu starten. Öffnen Sie dann den Launcher und versuchen Sie Sims 3 zu nutzen.
  4. Wenn das Spiel weiterhin abstürzt, versuchen Sie es direkt, also ohne den Launcher, zu starten. Wechseln Sie dafür in den Programmordner (Program Files) zu den Entwicklern Electronic Arts und suchen Sie dort nach der Datei TS3W.exe. Starten Sie diese direkt.

Wenn das Spiel unter WIndows 7 weiterhin abstürzt

  • Sims 3 stürzt unter Windows 7 ab, wenn die vorhandene Leistung nicht ausreicht. Denn dann wird die Hardware überlastet und kann nicht schnell genug auf neue Befehle des Spiels reagieren. Werfen Sie dafür unbedingt einen genauen Blick auf die Systemanforderungen zu der Anwendung.
  • Doch selbst wenn Ihr Computer über eine ausreichende Leistung verfügt, können Abstürze durch Überlastung vorliegen. Dies hängt dann meist mit Anwendungen zusammen, welche im Hintergrund laufen und neben Sims 3 die Hardware belasten. Achten Sie daher darauf, dass Sie vor dem Start des Spiels alle offenen Anwendungen schließend. Dies gilt auch für Software von Druckern, Webcams und ähnlichen zusätzlichen Geräten.
Teilen: