Alle Kategorien
Suche

Sims 3 - Kleidung selber machen

Sims 3 - Kleidung selber machen2:03
Video von Marie Pertz2:03

Für „Die Sims 3“ gibt es neben den vorinstallierten Spielinhalten, wie Möbeln, Kleidung, Frisuren und Bauteilen jede Menge Nutzergenerierte Inhalte, die in großen Teilen frei zum Download zur Verfügung stehen. Wer jedoch auf der Suche nach einem ganz speziellen Item, wie einem Kleidungsstück ist, findet das Gesuchte nur mit sehr viel Glück – hier ist die Alternative: selber machen.

„Die Sims 3“ - eigene Spielinhalte kreieren

  • Um für „Die Sims 3“ eigene Spielinhalte zu gestalten, wie beispielsweise Kleidung, benötigen Sie ein Bildbearbeitungsprogramm (beispielsweise GIMP) sowie ein entsprechendes DDS-Plugin (Direct Draw Surface) und den TSR-Workshop in der aktuellen Version, um die Inhalte im passenden Format zu erstellen und fürs Spiel zu exportieren.
  • Alle benötigten Programme können Sie kostenlos aus dem Internet auf Ihren PC laden.
  • Wenn Sie ein ganz spezielles Kleidungsstück erstellen möchten, sind außerdem Skizzen, Fotos oder Abbildungen aus dem Internet hilfreich, um die Kleidung so realitätsnah wie möglich nachempfinden zu können.

Eigene Kleidung für Ihre Sims gestalten

  1. Öffnen Sie den TSR-Workshop und klicken Sie auf „File“, anschließend auf „New“, um ein neues Projekt zu beginnen. Es öffnet sich ein Auswahlfenster mit verschiedenen „Meshes“, den Basisformen für Kleidung und andere Spielinhalte. Wählen Sie für den Anfang das Damen-Top aus, um erste Erfahrungen im Herstellen von Kleidung für die Sims zu sammeln und das Grundprinzip zu verstehen.
  2. Klicken Sie auf „Next“ und vergeben Sie einen Namen für Ihr Projekt, bestätigen Sie mit „Next“ und klicken Sie „Ok“.
  3. Ist das gewählte Kleidungsstück geladen, müssen Sie nun zunächst die „Multipliertextur" exportieren und bearbeiten. Dazu klicken Sie auf „Texture“, wählen die entsprechenden Texturen aus und klicken auf „Edit“. Es öffnet sich ein neues Fenster. Die gewählten Texturen werden angezeigt. Klicken Sie auf „Export“ und vergeben Sie einen Namen für die zu exportierende Textur und wählen Sie als Format „dds“. Hinweis: als Orientierungshilfe und zum Anpassen von Nähten, Faltenwurf und Kleidungsaccessoires, wie Knöpfen, Reißverschlüssen, Schleifen  o. ä. sollten Sie zusätzlich auch die Ebene „Skin Specular“ exportieren.
  4. Starten Sie nun GIMP und öffnen Sie die exportierten Dateien. Es öffnet sich automatisch das Optionsfenster „DDS Load“. Hier aktivieren Sie „Load mipmaps“ und bestätigen mit „Ok“. Sie sehen nun die geöffneten Dateien in separaten fenstern auf dem Bildschirm. Kopieren sie die Multiplier-Textur und fügen Sie diese als neue Ebene ins Fenster „Skin Specular“ ein.
  5. Nun können Sie auf einer neuen Ebene ganz frei und kreativ die Textur für Ihr neues Kleidungsstück aufmalen. Am einfachsten ist dies, wenn sie sich an vorhandenem Bildmaterial orientieren. Beginnen Sie mit der Grundform und Farbe und verfeinern Sie die Textur mit Schatten, Nähten, Falten, Motivdrucken und Accessoires.  Arbeiten Sie vom Groben ins Feine. Für die Größe und die richtigen Proportionen orientieren Sie sich an der Ebene „Skin Specular“. Sind Sie mit Ihrer Textur zufrieden, sollten Sie die Orientierungsebene „Skin Specular“ ausblenden und Ihre Textur speichern. Wählen Sie dazu „Speichern unter“, dann im Optionsfenster „BC3/DXT5“ und aktivieren Sie „Create mipmaps“.
  6. Importieren Sie die neue Textur für „Die Sims 3“ in „TSR-Workshop“ über „Multiplier“ - „Edit“ -„Import“ und überprüfen Sie die Darstellung. Ggf. müssen Sie in GIMP noch Korrekturen durchführen und die Textur nachbearbeiten, dann erneut speichern und importieren. Kontrollieren Sie die Farbdarstellungen Ihrer Textur und aktivieren Sie die Anzeige ggf. unter „Texture“ - „Patterns“. Hier können Sie ggf. noch weitere Muster- und Farbanpassungen durchführen.
  7. Nun können Sie noch die Maske „Clothing Specular“ bearbeiten, die Stoffdarstellung und den Glanz der Kleidung anpassen. Dazu klicken Sie auf „Mesh“ und wählen dann „High Level of Detail“ und „Material“ aus.
  8. Zum Abschluss speichern Sie Ihre Kleidung als „sims3pack“. Dazu wählen Sie unter „Category“ - „Project“ den Kleidungstyp, z.B. „Everyday“, die Altersklasse(n) für das Kleidungsstück, beispielsweise „Young Adult“ und „Adult“ und das Geschlecht. Entsprechend dieser Einstellung taucht das Kleidungsstück später im Spiel auf. Zum Speichern wählen Sie „File“ - „Export“ - „To sims3pack“.

Das gespeicherte Kleidungsstück können Sie nun über den Launcher installieren und gleich im Spiel testen.

Viel Spaß beim Erstellen eigener Kleidung für „Die Sims 3“!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos