Alle Kategorien
Suche

Sims 3: Frucht des Lebens ohne cheaten bekommen

Sims 3: Frucht des Lebens ohne cheaten bekommen0:59
Video von Marie Pertz0:59

Die Frucht des Lebens ist in Die Sims 3 eine der begehrtesten Objekte im gesamten Spiel. Denn sie kann helfen, dem sonst unausweichlichen Tod der virtuellen Bewohner zu entkommen. Diese einzigartige Fähigkeit macht die Frucht des Lebens aber im Umkehrschluss auch schwer zu erreichen, wenn man nicht genau weiß, wie man an diese äußerst seltene Frucht herankommt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um in "Die Sims 3" an ein Exemplar der äußerst seltenen Frucht des Lebens zu kommen. Allen Möglichkeiten ist jedoch gemein, dass sie aufgrund hoher Anforderungen an die Fähigkeiten der Sims erst recht spät im Spiel erreichbar sind und eine ordentliche Portion Glück benötigt wird. Die Frucht des Lebens kann dazu genutzt werden, einem Sim einen Tag länger leben zu lassen. Oder aber man kocht mit der Frucht des Lebens das Gericht Ambrosia, das in der Lage ist, einen toten Sim wiederzubeleben oder aber die Alterung eines noch lebenden Sims zurückzusetzen.

Die Frucht des Lebens einfach finden

  • Die erste Möglichkeit, an eine Frucht des Lebens heranzukommen, ist eine Karriere als Wissenschaftler einzuschlagen. In den höheren Stufen der Karriere kann dem Wissenschaftler-Sim die Aufgabe gestellt werden, für seinen Arbeitgeber das Gericht Ambrosia zu kochen, dass sich aus einer Frucht des Lebens und einem Fisch des Grauens zusammensetzt. Beide Zutaten werden dem Sim ins Inventar gelegt und können dadurch auch selber genutzt werden, wodurch die Aufgabe des Arbeitgebers natürlich nicht erfüllt werden kann, was negative Auswirkungen auf den Job haben kann.
  • Die zweite, deutlich aufwendigere Variante an die Frucht des Lebens zu kommen, ist die entsprechende Pflanze im eigenen Garten zu züchten. Dafür benötigt der Sims jedoch die Samen der Pflanze. Da es sich bei den Samen für die Frucht des Lebens um „spezielle“ Samen handelt, wird mindestens eine Gartenbau-Fähigkeiten der Stufe 7 zu haben. Die Samen befinden sich vor allem in der Nähe des Friedhofs, können aber auch im Mausoleum oder beim Angeln gefunden werden. Die Devise heißt hier jedoch: Geduldig sein. Erstens, weil „spezielle“ Samen sehr selten sind und auch, weil die Samen so lange unidentifiziert bleiben, bis man sie eingepflanzt und großgezogen hat. Hilfreich ist in jedem Fall der Kauf des „Sammelhelfers“, der richtig eingestellt die Suche nach Samen vereinfacht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos