Alle Kategorien
Suche

Sims 3 – eine eigene Welt erstellen

Wer sich für seine Sims Nachbarschaft dringend eine neue Landschaft wünscht und vielleicht etwas spezielles im Sinn hat, wie Grachten, Brücken oder einen großen See, kann in den angebotenen Downloads nach zusätzlichen Welten suchen – und ein paar Kompromisse machen. Mit einem Extra-Tool zum Spiel können Sie aber auch Ihre ganz eigene Welt erstellen.

Mit "Erstelle eine Welt" bauen Sie eigene Nachbarschaften.
Mit "Erstelle eine Welt" bauen Sie eigene Nachbarschaften.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Die Sims 3 (Basisspiel)
  • Ggf. Add-ons und/oder Erweiterungspacks
  • „Erstelle eine Welt“-Tool (Beta)

Die Sims 3 – das „Erstelle eine Welt“-Tool

Um die Kreativität der Sims 3-Spieler zu unterstützen und die Umsetzung individueller Wünsche bei der Gestaltung von Nachbarschaften – auch Welten genannt – möglich zu machen, bietet EA Games als kostenlose Erweiterung zum Spiel „Die Sims 3“ das Tool „Erstelle ein Welt“ an.

  1. Wer dieses Tool nutzen und eine eigene Welt erstellen möchte, muss sich – sofern noch nicht geschehen – zunächst einmal mit seinem Spiel auf der offiziellen Seite der „Sims 3“ registrieren und ein Nutzerkonto anlegen.
  2. Wenn Sie den Anmeldeprozess durchlaufen haben, müssen abschließend noch den Bestätigungslink anklicken, den Sie per E-Mail zugeschickt bekommen.
  3. Nun können Sie sich auf der Seite anmelden und neben der Shop-Funktion natürlich auch die „Kostenlosen Objekte“ herunterladen. In dieser Rubrik finden Sie auch „Erstelle eine Welt“, das kostenlose Tool, und eigene Nachbarschaften für „Die Sims 3“ zu generieren.
  4. Laden Sie das Tool herunter und installieren Sie es auf Ihrem Rechner.

Eine eigene Nachbarschaft erstellen

  1. Öffnen Sie das „Erstelle eine Welt - Tool“ (noch in der Beta-Version) auf Ihrem Rechner. Zum Arbeiten vergrößern Sie die Programmansicht zunächst am besten auf den Vollbild-Modus.
  2. Wählen Sie nun zunächst unter „Datei“ die Option „Neue Welt erstellen“. Geben Sie Ihrer Welt einen Namen und wählen Sie die grundsätzlichen Eigenschaften des Terrains und bestätigen sie mit „Ok“. Sie sehen nun zunächst eine plane rechteckige Fläche mit Sand- oder Wiesengrund. Ihr Welt ist grundsätzlich immer eine Insel, individueller Größe und Form.
  3. Um Ihre Landschaft realistischer zu gestalten, wählen Sie das erste „Gelände-Tool“ und eine Pinselform. Hiermit lässt sich die Grundform Ihrer Welt festlegen, indem Sie an den Rändern des Rechtecks entlangfahren und es entsprechend beschneiden, abrunden oder Einbuchtungen und Landzungen herausarbeiten. Anschließend können Sie das Pinsel-Werkzeug wechseln und Höhenzüge, Gebirge oder kleine Hügel anlegen und Ihre Welt mit kleinen Seen, Flüssen oder Kanälen beleben und durch unterschiedliche Gelände-Texturen beispielsweise Strände anlegen und Ihr Terrain unterschiedlich strukturieren. Misslungene Bereiche lassen sich über den „Rückgängig“-Button jeweils wieder schrittweise zurücksetzen. Zwischendurch mit „Strg+S“ oder über „Datei“ und „Speichern“ die Fortschritte sichern.
  4. Über das „Routing“-Werkzeug legen sie fest, welche Bereiche Ihrer Welt die Sims betreten können. Nicht routbare Bereiche können weder bebaut, noch im Spiel genutzt werden. Je nach Gelände empfiehlt es sich jedoch hohe Gebirgszüge oder sehr große Wasserflächen als nicht routbares Gelände zu kennzeichnen – zwingend erforderlich ist dies aber nicht.
  5. Über die Kameraoptionen können sie bestimmen welche Bereiche Ihrer Welt im Spiel gezeigt werden sollen und auf diese Weise ggf. die Ränder Ihrer Welt ausblenden oder das Spielgeschehen auf bestimmte Bereiche Ihrer Welt einschränken.
  6. Über die Funktion „Meeresspiegel“ können sie den Wasserstand in Ihrer Welt regulieren und beispielsweise Küstengebiete fluten und den Wasserstand von Seen und Flüssen im Landesinneren anpassen.
  7. Straßen und Bürgersteige lassen sich mit dem entsprechenden Tool aus dem Menü in Ihrer Welt platzieren, indem Sie Klicken und Ziehen um Anfang und Straßenverlauf zu markieren. Entlang der Straßen können nun Grundstücke unterschiedlicher Größe platziert werden. Fußwege zeichnen Sie am besten mit einem kleinen Pinsel als Geländetextur. Beim Anlegen von Straßen und Grundstücken ist das zuschaltbare „Gitternetz“ hilfreich. Damit die Grundstücke später im Spiel bebaut und genutzt werden können, müssen sie einzeln mit Namen versehen und gespeichert werden.
  8. Über den integrierten Bau- und Kaufmodus lässt sich Ihre Welt bis ins Detail ausgestalten. Grundstücke können beispielsweise auf diese Weise bebaut und ausgestattet werden, Straßen können dekoriert und Landstriche bepflanzt und mit Effekten, wie beispielsweise Nebel, Vögel, Schmetterlingen und dergleichen, versehen werden.
  9. Sind Sie mit Ihrer selbst erstellten Welt für „Die Sims 3“ zufrieden, können Sie diese speichern und in Ihr Spiel integrieren und oder für andere Spieler zum Download zugänglich machen. Dazu sollten sie vor dem Exportieren Ihrer Welt eine kurze Beschreibung und ein „Vorschaubild“ (Screenshot) hinzufügen. Mit einem Doppelklick auf die „sims3pack“-Datei Ihrer selbst erstellten Welt installieren Sie diese in Ihr Spiel.

So können Sie Ihre eigenen Welten für unterschiedliche Spiel-Stories ganz individuell selbst erstellen.

Viel Spaß mit den „Sims 3“!

Teilen: