Alle Kategorien
Suche

Silvretta 404 - so nutzen Sie die Tourenskibindung

Geübten Skitourengehern ist die Tourenbindung Silvretta 404 bestens bekannt. Sie hat sich bei den geübten Bergsportlern bereits über viele Jahre bewährt.

Mit der richigen Ausrüstung macht der Skisport Spaß.
Mit der richigen Ausrüstung macht der Skisport Spaß.

Grundsätzliches zur Silvretta 404

Anwender der Skibindung betonen, dass es sich hier um einen VW-Käfer unter den Tourenbindungen handelt. Denn mit dieser einfachen Bindung auf Ihren Skiern verfügen Sie über eine sehr robuste und langlebige.

  • Dieser unzerstörbare Klassiker unter den Skibindungen wird heute noch nach wie vor eingesetzt. Wenn Sie ihn auf Ihren Skiern montieren wollen, dann gehen Sie am Besten gemäß der Montageanleitung vor. Nach der Montage werden Sie sich über die absolute Zuverlässigkeit freuen.
  • Die Tourenskibindung Silvretta 404 hat für Sie den großen Vorteil, dass Sie diese Skibindung auch mit Bergschuhen nutzen können. Wenn Sie gern kombinierte Touren unternehmen, dann ist diese Bindung eigentlich sehr gut für Sie geeignet. Der Nachteil ist, dass sie sehr schwer ist. Und bei Skitouren zählt bekanntlich jedes Gramm, das Sie bergauf befördern müssen.
  • Erfahrene Skitourengeher weisen bei diesem Fabrikat aber auch darauf hin, dass es hier keine Skistopper gibt. Allerdings können Sie die Hinterbacke aber direkt nach oben auslösen. Dies funktioniert in der Regel recht zuverlässig.

Haltbarkeit und Zuverlässigkeit sind hervorragend

  • Die Silvretta 404 ist hinsichtlich der Haltbarkeit und Verlässlichkeit sehr empfehlenswert, sozusagen eine Referenz, an der viele andere Skitourenbindungen gemessen werden können. 
  • Allerdings gab es einmal eine Fabrikations-Serie mit fehlerhaft gebogenen Steighilfen. Diese waren um eine zu eng geratene Kante gebogen und sind dort gebrochen. Dies erkennen Sie an einer Biegungsecke im Draht. Wenn Ihre Silvretta damit ausgestattet ist, dann tauschen Sie die Steighilfen aus.
Teilen: