Wenn Sie Gäste zu einer Silvesterparty einladen, erwarten fast alle ein kleines Buffet oder zumindest einige kleine Snacks, wie zum Beispiel Spieße aus Käsewürfeln und Trauben und Raketen für Mitternacht. Da darf natürlich auch Sekt nicht fehlen. Aber an was Sie außerdem denken sollten, ist die Planung der richtigen Musik. Im Folgenden lesen Sie, wie Sie stets für die richtige Atmosphäre sorgen.

Die Musik für die aktuelle Stimmung

  • Damit die Musik stets stilvoll auf die Gäste wirkt und nicht so, als hätten Sie diese zufällig zusammengewürfelt, sollten Sie Lieder aus den verschiedensten Musikrichtungen sammeln. Fragen Sie gerne auch die Gäste vorher, welche Musikrichtung oder welche Interpreten sie bevorzugen. 
  • Stellen Sie dann eine Liste zusammen und besorgen Sie sich im besten Falle noch CDs oder MP3s, die gewünscht sind, Sie aber nicht besitzen.
  • Warten Sie dann die Stimmung der Gäste ab und legen Sie je nach Lage, eine bestimmte Musik auf. 
  • Zur Begrüßung empfiehlt sich etwas Lounge, zum Dinner oder Buffet ein wenig Jazz. Später kann es dann gerne ein wenig mehr in die elektronische Musik gehen, damit die Gäste besser tanzen können. Auch klassische Musik sollten Sie für die klassischen Tänze bereit haben.

Eine Playlist für Ihre individuelle Silvesterparty

  • Falls Ihre Silvesterparty unter einem ganz bestimmten Motto steht, empfiehlt es sich, die Musik auch diesem Motto anzupassen. 
  • Lustig ist es zum Beispiel, eine Science-Fiction-Party zu veranstalten, bei der Sie die Gäste bitten, glänzende Sachen anzuziehen. Dann legen Sie beispielsweise den Soundtrack aus berühmten Weltraumfilmen oder 90er Pop-Songs auf, da diese stilistisch dazu passen. Sie werden sehen, die Gäste werden von dieser Musik begeistert sein!