Alle Kategorien
Suche

Silvester in Kasachstan - Informatives

Silvester in Kasachstan wird etwas anders gefeiert als in Deutschland. Grund dafür ist vor allem, dass sehr viele unterschiedliche ethnische Gruppen in Kasachstan leben, die alle ihre eigenen Traditionen und Feiertage haben.

Feuerwerk über Astana, der Hauptstadt Kasachstans
Feuerwerk über Astana, der Hauptstadt Kasachstans

Die Silvesternacht in Kasachstan

  • Generell haben die Kasachen - wie auch wir in Deutschland - den gregorianischen Kalender, damit findet Silvester am 31. Dezember statt. Genauer eigentlich um 00:00 Uhr in der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar. Doch schon allein das mit der Zeitangabe ist so eine Sache, denn wir haben auf der Welt mehrere Zeitzonen und Kasachstan ist der deutschen Zeit um mindestens 4 Stunden voraus. Da aber Kasachstan ein sehr großes Land ist, besitzt es mehrere Zeitzonen. Dies bedeutet, dass die Kasachen bereits das neue Jahr feiern, wenn es bei uns erst 19:00 und 20:00 Uhr abends ist und, dass die Kasachen im Osten nicht zur gleichen Zeit anstoßen wie die Kasachen im westlichen Teil des Landes.
  • Die Feierlichkeiten unterscheiden sich zwar nicht unbedingt sehr von denen in Deutschland, doch es gibt einen entscheidenden Unterschied. So feiern die Kasachen Weihnachten und Silvester gleichzeitig, was bedeutet, dass es auch erst an Silvester die weihnachtlichen Geschenke gibt, und zwar im familiären Umfeld - nicht wie in Deutschland, wo Silvester meist mit den Freunden gefeiert wird.
  • Da in Kasachstan sehr unterschiedliche ethnische Gruppen leben, feiern die meisten Silvester so, wie sie es aus ihren Heimatländern kennen und gewohnt sind. So feiern beispielsweise auch die russisch-orthodoxen Christen Weihnachten erst am 7. Januar und Silvester eigentlich gar nicht. Doch immer mehr wird im westlichen Stil an Silvester auch Feuerwerk bestaunt und Sekt getrunken.

Das Neujahrsfest in Kasachstan

  • Das persische Neujahrsfest, welches "Nauryz Meyrami" genannt wird, findet am 22. März statt und ist neben dem Neujahrsfest auch Frühlingsfeiertag. Das Fest kommt ursprünglich aus Persien und wird heutzutage aber auch in Zentralasien, im Nordwesten Chinas, im Balkan und im Kaukasus gefeiert und ebenso in Kasachstan. Einige der in Kasachstan lebenden Minderheiten sind zudem Perser, Kurden und Paschtunen. Allen gemein ist, dass sie iranischsprachig sind und das iranische Neujahrfest feiern.
  • Der Legende nach ist das nächste Jahr so gut wie die Feier am Neujahrstag. Deswegen ist vom 21. März bis 24. März in Kasachstan Feiertag und es wird gefeiert mit vielen traditionellen Tänzen, Kostümen und Veranstaltungen. Es werden große Leckereien gezaubert und alle größeren Städte werden geschmückt und es gibt Wettkämpfe wie Pferderennen.

Wenn Sie also einmal ein richtiges Neujahrsfest in Kasachstan erleben wollen, sollten Sie am besten das Land im März bereisen.

Teilen: