Alle Kategorien
Suche

Silkaflex 221 - Anwendungshinweise für das Klebemittel

Das Produkt Sikaflex 221 ist ein vielseitiger Kleber, der hauptsächlich für Abdichtungen verwendet wird. Der Kleber hat den Vorteil, dass er geruchsarm und auch nach dem Lebensmittelrecht zugelassen ist. So wenden Sie ihn an.

So wird Sikaflex 221 verwendet.
So wird Sikaflex 221 verwendet.

Anwendungsbereich von Sikaflex 221

  • Sie dürfen das Produkt auf Holz, Metallen, Grundierungen, 2-K-Lackierungen, keramischen Untergründen und einigen Kunststoffen anwenden. Aber bei transparenten Stoffen oder wenn es zu Spannungen kommen kann, sollten Sie vorsichtig sein. Auch ist der Kleber nicht für PP, PE, PET, Teflon und Silikon geeignet.
  • Mit Sikaflex 221 können Sie gegen Wasser, auch Meer-, Kalk- und Abwässer, abdichten. Auch schwache Säuren und Laugen sind kein Problem für das Produkt. Aber gegen Treibstoffe, Mineralöle und natürliche Fette (pflanzlichen und tierischen Ursprungs) ist der Dichtstoff nur wenig beständig. Alkohol, organische Säuren, starke Säuren und Laugen sowie Lösungsmittel lösen das Produkt sogar an.

So dichten Sie mit dem Material

  1. Der Untergrund muss sauber und fettfrei sein. Entfernen Sie auch alle Silikonreste. Das Material, der Kleber und die Luft sollten optimalerweise eine Temperatur zwischen 15 und 25 °C haben. Kälter als 5 oder wärmer als 40 °C sollte es auf keinen Fall sein.
  2. Sikaflex 221 gibt es in Kartuschen und in Beuteln, die in Verarbeitungspistolen eingesetzt werden. Schneiden Sie die Düsenspitze so zu, wie es für die Fugenbreite erforderlich ist.
  3. Spritzen Sie mit dem Material die Fuge aus. Die PUR-Dichtmasse härtet mit Luftfeuchtigkeit aus. Je kälter es ist, umso weniger Feuchtigkeit ist in der Luft. Daher dauert die Härtung bei Kälte länger.
  4. Sie können die Dichtmasse mit Sika Abglättmittel N glätten, solange sich keine Haut gebildet hat. Diese bildet sich bei 23 °C und 50 % Luftfeuchtigkeit innerhalb einer Stunde.
  5. Die Durchhärtung von Sikaflex 221 ist von der Schichtdicke und der Temperatur abhängig. 10 mm härten zum Beispiel bei 23 °C in 8 Tagen und bei 10 °C in 14 Tagen.
  6. Wenn die Dichtmasse ausgehärtet ist, können Sie diese überlackieren. Testen Sie erst die Verträglichkeit des Lacks mit der Masse. Außerdem kann es zu Rissen kommen, da der Lack weniger elastisch ist als die Dichtmasse.

Auch das ist bei der Verarbeitung von Sikaflex 221 wichtig

  • Solange der Kleber nicht ausgehärtet ist, können Sie ihn mit Sika Remover 208 entfernen. Ausgehärtet kann er nur mechanisch entfernt werden.
  • Waschen Sie die Hände mit einer Handwaschpaste und Wasser, nachdem Sie mit dem Klebstoff gearbeitet haben. Verwenden Sie auf keinen Fall ein Lösungsmittel dazu.
  • Das Produkt hat eine Lebensmittelzulassung, das heißt, dass Geräte, die für die Verarbeitung von Lebensmitteln verwendet werden, damit geklebt werden dürfen. Es bedeutet nicht, dass der Kleber essbar ist. Rauchen, trinken und essen Sie nicht, während Sie mit dem Produkt arbeiten.
Teilen: