Alle Kategorien
Suche

Silikon lösen - so geht's ohne Rückstände

Silikon lösen - so geht's ohne Rückstände2:22
Video von Günther Burbach2:22

Nicht nur wenn eine Badsanierung durchgeführt werden soll, müssen Sie das alte Silikon lösen. Im Laufe der Zeit wird Silikon unansehnlich oder brüchig. Dann muss eine neue Verfugung stattfinden.

Was Sie benötigen:

  • Cuttermesser
  • Fugenkratzer
  • Rasierklinge
  • Nagellackentferner
  • Essigessenz
  • Mikrofasertuch
  • Stahlwolle fein

Um zu gewährleisten, dass eine neue Silikonfuge auch gut hält, müssen Sie das alte Silikon rückstandsfrei lösen. Für diese Arbeit, gibt es zahlreiche Materialien und Mittel, die eingesetzt werden können. Egal welches Mittel Sie einsetzen, die Arbeit muss absolut sauber durchgeführt werden, sonst könnte es zu einem größeren Wasserschaden kommen.

Silikon lösen - die Gründe

  • Da Silikon ein gummiartiges Material ist, wird es im Laufe der Zeit auch etwas anfällig. Dies können Sie zum Beispiel feststellen, indem Sie Ihre Silikonfugen besonders in Küche und Bad, genau kontrollieren.
  • Sollten sich bereits kleine Risse zeigen, ist der Austausch unumgänglich. Schon bei solch leichter Beschädigung ist es zu erwarten, dass Wasser durchdringen kann, deshalb müssen Sie es schnellstens lösen und erneuern.
  • Auch wenn sich durch noch so gründliches Putzen Schimmel an den Silikonfugen zeigen, müssen diese erneuert werden.
  • Beim Austausch einer Bade- oder Duschwanne ist eine Erneuerung sowieso erforderlich.

Silikon entfernen - die Vorgehensweise

  • Um Silikon vom Untergrund zu lösen, arbeiten Sie am besten mit einem Cuttermesser. Es wird dadurch aber nicht zu vermeiden sein, dass noch Reste verbleiben. Hier haben Sie dann weitere Möglichkeiten.
  • Sie können hierfür zum Beispiel eine Rasierklinge oder einen Fugenkratzer aus Kunststoff verwenden. Achten Sie darauf, dass der Untergrund nicht beschädigt wird.
  • Eine andere Alternative wäre der Einsatz von Nagellackentferner. Hier sollten Sie natürlich vorsichtig arbeiten, um das umgebende Material nicht beschädigt wird.
  • Sie können auch versuchen, diese Reste mittels eines Mikrofasertuchs abzurubbeln. Auch feine Stahlwolle hat hier schon oft geholfen.
  • Wenn sich am Silikon Schimmel befunden hat, müssen Sie die Fuge danach zusätzlich mit Essigessenz bearbeiten.
  • Wichtig ist, dass die Fuge, bevor Sie neues Silikon auftragen, absolut trocken ist.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos