Alle Kategorien
Suche

Silica-Gel - so nutzen Sie Kieselsäure kosmetisch für Haut und Haare

Silica-Gel ist bekannt dafür, dass dieses auf Basis der Kieselsäure sich sehr vorteilhaft auf die Haut und die Haare auswirken kann. Bei der Verwendung sollten Sie darauf achten, dass sich das Produkt praktisch anwenden lässt, sodass Sie dieses kurweise oder anderweitig einsetzen können.

Schöne Haare benötigen die richtigen Aufbaustoffe.
Schöne Haare benötigen die richtigen Aufbaustoffe.

Silica-Gel - Aufbaustoff für Gewebe und Haut

Häufig kommt es vor, dass bei ernährungsbedingten Mangelerscheinungen die Aufbaustoffe fehlen, sodass die Haut feuchtigkeitsarm und das Haar spröde wirkt.

  • Kieselerde, oder die alternative Form, das Gel, kann Strukturschwächen der Haare und der Haut beheben, denn natürlicher Weise enthalten diese Zellen auch einen Anteil Silizium als Basis des Silica-Produktes.
  • Silizium kennen Sie evtl. bereits als Glas, denn auch dieses sowie viele natürliche Kristalle (z. B. Bergkristalle) enthalten einen hohen Anteil dieses natürlichen Materials. Steine aus Silicium-Oxid etwa bestehen vollständig aus diesem Aufbaustoff.
  • Neben den Knorpeln, die über eine hohe Wasserbindekapazität durch den hohen eingelagerten Anteil an Silicium verfügen, benötigen auch die Bindegewebe ein Minimum des Struktur gebenden Baumaterials, sodass die Funktionsweise nicht beeinträchtigt wird.
  • Sie sollten sich nach unterschiedlichen Produkten erkundigen, denn Silica-Gel, Kieselerde, Kieselsäure und ähnliche Produkte sind kommerziell erhältlich, sodass Sie sich bzgl. der passenden Darreichungsform beraten lassen sollten. Auch Kapseln zur innerlichen Anwendung können Sie in Apotheken und Drogerien erhalten, um erwiesene Mangelzustände zu kompensieren.

Kieselsäure für Haut und Haare einsetzen - alternative Verwendungsmöglichkeiten

Neben der innerlichen Anwendung, zu der Sie das entsprechende Silica-Gel benötigen und nach den Angaben des Herstellers verwenden sollten, bietet sich auch die äußerliche und praktische Nutzung des Gels an.

  • Das Silica-Gel kann seine positiven Wirkungen auf der Haut bereits bei äußerlicher Verwendung entfalten. Bei Sonnenbränden können Sie das Gel leicht mit Wasser verdünnt großflächig auftragen und einwirken lassen. Die sehr hohe Wasserbindekapazität des Gels sorgt für eine Anreicherung der Haut mit essenzieller Feuchtigkeit, sodass Sonnenbrände und die damit verbundenen Spannungsschmerzen rasch abklingen und die Haut bald eine normale Funktion wieder erreicht.
  • Auch bei Hautunreinheiten, Mitessern und Pickeln können Sie das Gel lokal anwenden, um die Heilung zu fördern, während gleichzeitig Ihre Haut durch die Anreicherung mit Feuchtigkeit wie aufgepolstert aussieht und das Strahlen zurückerlangt.
  • Auch die qualitative Aufwertung von Haarpflegeprodukten ist mittels Gel möglich, denn Sie können Ihre Shampoos damit anreichern, indem Sie das Gel direkt hinzufügen oder in der Hand das Shampoo und Silica-Gel vermengen und dann erst anwenden. Auf diese Weise wird die oft trockene und raue Oberfläche der Haare direkt geglättet. Auch das anschließende Haaretrocknen hinterlässt das Haar nicht mehr trocken, sondern die Frisur verfügt nach dem Auswaschen und Trocknen über eine natürliche Leichtigkeit und einen guten Feuchtigkeitshaushalt.

Durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Produkten und Verwendungsweisen sollten Sie darauf abstellen, ob Sie das Gel innerlich, äußerlich oder in Kombination verwenden möchten. Achten Sie auf ein gutes Verhältnis zwischen Preis und Menge, sodass Sie lange mit den Produkten auskommen können.

Teilen: