Alle Kategorien
Suche

Silberfische - Ursache und Bekämpfung

Silberfische - Ursache und Bekämpfung1:07
Video von Bianca Koring1:07

Tagsüber sind Silberfische nicht zu sehen. Wer aber nachts raus „muss“, kann sie zu Gesicht bekommen, die Silberfische. Auch wenn sie harmlos sind, stellen sie doch ein Ärgernis dar, und bereiten manch Einem Ekel. Gut zu wissen also, dass sowohl Ursache als auch Bekämpfung von Silberfischen, kein Mysterium darstellen.

Was Sie benötigen:

  • evtl. Fugenkitt bzw. Spachtelmasse
  • evtl. Ungezieferspray

Bei einem Silberfisch handelt es sich um ein flügelloses Insekt, welches seinen Namen der Form und Farbe seines Körpers verdankt.

    Ursachen für Silberfischplagen

    • Normalerweise stößt man nur nachts auf Silberfische. Kein Wunder, denn die kleinen Insekten scheuen das Licht und machen sich nachts auf die Suche nach Nahrungsmitteln.
    • Des Weiteren halten sich Silberfische vor allem an wenig belüfteten Orten auf, die über eine hohe Luftfeuchtigkeit versorgen. Dies erklärt, warum Silberfische meist im Badezimmer und/oder im Keller zu sehen sind.

    Angesichts dieser beiden Faktoren wird deutlich, worin die Ursachen für eine Silberfischpopulation bestehen. Es braucht die idealen Bedingungen für Silberfische: Dunkle, feuchte Räume, die über genügend Ritzen und Spalten verfügen, in denen sich die Insekten zurückziehen und ihre Eier legen können.

      • Darüber hinaus braucht es ein entsprechendes Nahrungsangebot für die Silberfische: Hautschuppen und ähnliche Stoffe (z.B. Haare) aber auch stärkehaltige Materialen wie zum Beispiel Papier und insbesondere Zucker.

      Bekämpfung der Silberfische

      Wenn Sie Silberfische effektiv bekämpfen möchten, dann sollten Sie am Besten die Ursachen beseitigen:

        • Versuchen Sie herauszufinden, wo sich die Silberfische eingenistet haben. Beseitigen Sie sämtliche Ritzen und Spalten, die sich in den Räumlichkeiten finden lassen. Hilfreich ist dabei beispielsweise das Verwenden von Spachtelmasse oder Fugenkitt, welche Sie im Baumarkt erhalten können. Verschließen Sie damit sämtliche Risse und Spalten in Wänden, Fließen und Abdeckleisten.
        • Achten Sie darauf, dass insbesondere Fußbodenleisten, lose Teppiche u.ä., nicht als Versteck für die Silberfische fungieren. Entfernen oder erneuern Sie diese Materialien, falls das gründliche Verschließen mit oben genannten Hilfsmitteln nicht möglich ist.
        • Sorgen Sie für eine gute Belüftung der Räume – Kälte und Trockenheit vertreibt die Insekten – und beseitigen Sie das Nahrungsangebot für die Tierchen. Reinigen Sie also gerade das Badezimmer regelmäßig und gründlich.
        • Daneben gibt es noch weitere Mittel um die Silberfische – zumindest eine zeitlang – fernzuhalten, zum Beispiel das Verteilen von Duftölen (Lavendel o.ä.). Sie können natürlich auch zu herkömmlichen Mitteln der Schädlingsbekämpfung greifen, wie Ungezieferspray, Insektenfallen usw.

        Für eine dauerhafte Beseitigung der Silberfische, sollten Sie aber vor allem an der Beseitigung der Ursachen ansetzen.

          Verwandte Artikel

          Redaktionstipp: Hilfreiche Videos