Alle Kategorien
Suche

Sie ist vergeben - was kann ich tun?

Da lernt man schon einmal eine attraktive und charmante junge Frau kennen, verbringt einen wunderschönen Abend mit ihr und wenn man sie nach ihrer Telefonnummer fragt, erwähnt sie ganz lapidar, dass sie bereits vergeben ist. Was tun? Nun, wenn Sie gemerkt haben, dass von der Dame eindeutige Signale zurückkamen, sollten Sie nicht sofort die Flinte ins Korn werfen. Vielleicht gibt es doch noch eine kleine Chance, die Frau Ihres Herzens für sich zu gewinnen!

Verliebt zu sein in jemanden, der vergeben ist, ist nicht einfach.
Verliebt zu sein in jemanden, der vergeben ist, ist nicht einfach.

Was Sie benötigen:

  • Geduld
  • Zurückhaltung
  • Fairness

Zu Beginn sei eins klargestellt: Es ist keine gute Idee, sich in eine funktionierende Beziehung zu drängen. Das ist weder fair gegenüber dem Partner Ihrer Angebeteten noch sollten Sie sich dabei große Chancen ausrechnen. Daher ist es zunächst wichtig herauszufinden, wie es um die Beziehung der Frau Ihres Herzens steht.

Sie ist vergeben, aber ist sie auch glücklich?

  1. Ziehen Sie also Erkundigungen ein! In dem Umfeld, in dem Sie die Frau kennen gelernt haben, kennt sicherlich jemand auch ihren Partner und weiß Näheres über die Beziehung der beiden zu berichten. Streiten sich die beiden oft? Ist Ihre Angebetete oft allein unterwegs? Ist Sie auch in der Vergangenheit dem einen oder anderen Flirt gegenüber nicht abgeneigt gewesen? Wenn alle diese Fragen mit Ja beantwortet werden, können Sie sich zumindest eine kleine Chance ausrechnen.
  2. Versuchen Sie ein Date mit der Frau zu arrangieren! Fahren Sie keine großen Geschütze auf, indem Sie sie zu einem intimen Dinner einladen. Das dürfte sie nur verschrecken und ist auch nicht angemessen. Bemühen Sie sich vielmehr, ihr zufällig über den Weg zu laufen und sie spontan einzuladen. Dies könnte folgendermaßen aussehen: „Ach, wir haben uns gerade so nett unterhalten, hast du vielleicht noch Lust, einen Kaffee zu trinken oder weiter zu ziehen?“
  3. Sollten Sie nun mit der Frau alleine sein: Kommen Sie auf gar keinen Fall sofort auf ihre Beziehung zu sprechen, sondern tasten Sie sich langsam vor. Reden Sie zunächst über unverfängliche Themen und versuchen Sie herauszufinden, ob und wie gut Sie bei der Dame ankommen. Außerdem sollten Sie vorfühlen, wie ihr Gesamtbefinden ist. Sollte Ihr erstes Treffen gut gelaufen sein, können Sie sie nun vorsichtig zu einem Date in einem intimeren Rahmen einladen.
  4. Sollte sie Ihre Einladung ablehnen: Ziehen Sie sich zurück. Wie gesagt, es ist unfair und vor allen Dingen ohne Erfolgsaussicht, sich in eine funktionierende Beziehung zu drängen. Wenn die Frau allerdings begeistert Ihrer Einladung zustimmt, laden Sie sie zu einem Abendessen ein.
  5. Es empfiehlt sich, die Frau nicht zu Ihnen nach Hause zu bitten. Schließlich ist sie vergeben und das könnte zu Missverständnissen auf allen Ebenen führen. Wählen Sie lieber einen neutralen Ort. So können Sie auch herausfinden, ob die Dame bereit ist, sich mit Ihnen in der Öffentlichkeit zu treffen.
  6. Gesetzt den Fall Sie hatten nun einen schönen Abend, haben geflirtet und das Gefühl, der Funke ist übergesprungen: Sollte die Frau nicht von sich aus Ihre Beziehung zur Sprache bringen, sollte es nun an Ihnen sein. Fragen Sie die Dame Ihres Herzens ganz offen, wie es um ihre Beziehung steht. Erwähnen Sie ihr gegenüber dabei, dass Sie ernsthaftes Interesse an ihr haben und sie näher kennen lernen wollen, aber sich nicht in eine funktionierende Beziehung drängen wollen. Sie werden sehen: Ihre Fairness und Offenheit wird gut ankommen!
  7. Sollte sie Ihnen nun tatsächlich erzählen, dass ihre Beziehung in einer tiefen Krise steckt, hängen Sie sich nicht zu tief rein. Sie sollten auf gar keinen Fall schlecht über den Partner der Frau reden, sondern ein verständnisvoller und geduldiger Zuhörer sein. Und vor allem werden Sie nicht schwach! Egal, wie verführerisch die Frau auf sie wirkt – sie ist nach wie vor in einer Beziehung und Sie sollten Ihr klar machen, dass Sie sie zwar gern weiterhin treffen wollen, aber nichts mit ihr anfangen werden, so lange sie ihre Beziehungsverhältnisse nicht geklärt hat. Dies sei Ihnen auch zu Ihrem eigenen emotionalen Schutz empfohlen.
  8. Sie haben die junge Dame bereits mehrere Male getroffen, aber an Ihrem Beziehungsstatus ändert sich nichts, weder in die eine noch in die andere Richtung? Reden Sie Tacheles. Sagen Sie ihr eindeutig, dass sie sich entscheiden muss, ob sie sich trennt und einen Versuch mit Ihnen startet oder sich für Ihren Freund entscheidet und die Treffen mit Ihnen abbrechen wird.  
  9. Sollte Sie sich nicht entscheiden können, seien Sie sich sicher, dass diese Situation schnell zum Dauerzustand werden könnte. Es ist Ihnen in diesem Falle nur zu raten, sich zurückzuziehen. Oder wollen Sie etwa zum Trostpreis werden und lediglich ein guter Ratgeber für die Beziehungsprobleme der Frau werden? Sie haben besseres verdient und vergessen Sie nicht: Auch andere Mütter haben schöne Töchter.
  10. Egal wie sich die Geschichte zwischen Ihnen und Ihrer Angebeteten entwickelt, es bleibt Ihnen zu wünschen, dass Sie glücklich werden. Denn es ist immer ein Spiel mit dem Feuer, sich in jemand zu verlieben, der vergeben ist. In diesem Sinne: Viel Glück und alles Gute!
Teilen: