Alle Kategorien
Suche

Sidecut lang stylen

Mit einem Sidecut lassen sich genauso viele tolle Frisuren stylen, wie mit vielen anderen Haarschnitten auch. Gerade bei langem Haar kommt ein Sidecut sehr gut zur Geltung. Und wenn Sie ihn nicht mehr sehen können oder das Haar wieder lang wachsen wollen, können Sie ihn geschickt verstecken.

Ein Sidecut lässt sich vielfältig stylen.
Ein Sidecut lässt sich vielfältig stylen.

Was Sie benötigen:

  • Glätteisen
  • Lockenstab
  • Haarspray
  • Schaumfestiger
  • Toupierkamm
  • schlichte und ausgefallene Haarspangen (z. B. Blumen)
  • Haarreif
  • Haargummis
  • Haarnadeln

Wie Sie den Sidecut mit offenem Haar stylen

Als Sidecut wird ein Haarschnitt bezeichnet, bei dem die Haarpartie an einer Schläfe gekürzt oder rasiert wird, während das restliche Haar lang bleibt. Er verleiht jeder Frisur eine rockige Note, kann dabei aber auch feminin wirken, wenn Sie ihn entsprechend frisieren.

  • Wenn Sie wenig Zeit haben, können Sie eine ganz einfache Frisur stylen. Waschen Sie dazu Ihr Haar und verteilen Sie anschließend etwas Schaumfestiger in den Haarspitzen. Kneten Sie die Spitzen dabei ganz leicht. Föhnen Sie Ihr Haar nun kopfüber und legen Sie es nach vorne über die Schultern. Fertig ist ein Undone-Look, der Ihren Sidecut perfekt in Szene setzt.
  • Einen klassischen Look bekommen Sie, wenn Sie Ihr Haar mit einem Glätteisen glätten und dieses anschließend über eine Schulter legen. Etwas mädchenhafter wird es, wenn Sie dabei einen Haarreif aufsetzen und ein paar Strähnchen ins Gesicht zupfen.
  • Mit Locken zaubern Sie einen femininen, verspielten Look. Nehmen Sie dazu ein Glätteisen oder einen Lockenstab und formen Sie das Deckhaar Strähne für Strähne zu großen Locken. Legen Sie das lockige Haar über die Schulter und stecken Sie das längere Haar mit einer Blumenspange fest auf der Seite, wo sich die rasierte Partie befindet.
  • Richtig rockig wird es, wenn Sie das Deckhaar toupieren. Kämmen Sie das Haar nach hinten und teilen es in drei Partien auf. Toupieren Sie jede Haarpartie und kämmen Sie es wieder vorsichtig zurück. Mit Haarnadeln können Sie die lange Seitenpartie feststecken. Zum Schluss sollten Sie die Frisur mit Haarspray fixieren.
  • Möchten Sie gern einen Sidecut tragen, haben aber keine Lust, dass jeder Ihren neuen …

Stylingvorschläge für eine Sidecut-Frisur mit zusammengebundenem Haar

  • So gelingt ein lässiger Fischgrätenzopf: Kämmen Sie das gesamte Deckhaar zu der Seite, wo sich das lange Haar befindet und binden Sie es mit einem Haargummi zu einen tiefen Pferdeschwanz. Teilen Sie das festgebundene Haar in zwei dicke Strähnen auf. Nehmen Sie nun von einer dicken Strähne von außen eine dünne Strähne, legen Sie sie über die dicke und ziehen sie zur gegenüberliegenden Strähne rüber. Machen Sie den gleichen Schritt auf der anderen Seite. So arbeiten Sie sich nun Strähne für Strähne durch, bis Sie die Länge erreicht haben, die der Zopf haben soll. Befestigen Sie den Zopf mit einem Haarband. Lockern Sie den Fischgrätenzopf nun mit den Fingern auf und fertig ist ein lässiger Look.
  • Kämmen Sie das längere Haar nach hinten und binden Sie es zu einem hohen Pferdeschwanz. So kreieren Sie eine sportliche Frisur, bei der die rasierte Partie kaum auffällt.
  • Alternativ können Sie die Haare auch zu einem hohen, lockeren Dutt binden. Formen Sie dazu einfach eine lockere Schnecke aus dem Pferdeschwanz und machen Sie diese mit einem Haarband fest. Der Dutt sollte dabei ruhig unordentlich aussehen.

So verstecken Sie den Sidecut mit langem Haar

Haben Sie keine Lust mehr auf den Sidecut oder wollen ihn verstecken? Nichts leichter als das!

  • Ziehen Sie einfach einen Mittelscheitel und tragen Sie Ihr Haar offen.
  • Oder ziehen Sie einen Seitenscheitel zur anderen Seite und legen Sie das lange Haar über die rasierte Partie. Je dicker oder lockiger das Haar dabei ist, umso weniger sieht man diese Stelle.
  • Wenn das lange Deckhaar über der rasierten Partie liegt, können Sie auch Frisuren stylen, bei denen man den Sidecut nicht sieht. Flechten Sie zum Beispiel einen Zopf oder binden Sie das Haar zu einem tiefen Pferdeschwanz.
Teilen: