Alle Kategorien
Suche

Sichtschutz aus Holz im Garten sicher aufstellen

Nicht jeder schätzt es, im Garten beobachtet werden zu können. Ein Sichtschutz aus Holz ist eine gute Lösung, aber nur wenn Sie diesen sicher aufstellen.

Befestigen Sie den Sichtschutz gut.
Befestigen Sie den Sichtschutz gut.

Was Sie benötigen:

  • Kies
  • Beton
  • Einschlaghülsen
  • Pfosten

So stellen Sie Holz-Sichtschutzzäune sicher auf

Ein Sichtschutz aus Holz ist recht schwer und stellt eine erhebliche Verletzungsgefahr dar, wenn er bei Wind umkippt. Besonders da ein Sichtschutz hoch sein muss, ist die Befestigung nicht so einfach. Auch sollten Sie bei der Gemeinde nachfragen, ob und in welcher Höhe ein Sichtschutz im Garten erlaubt ist. Grundsätzlich gilt:

  • Verwenden Sie solides Baumaterial, das für den Zweck gedacht ist. Am günstigsten ist es, fertige Sichtschutzelemente aus imprägniertem Holz zu kaufen. Die Imprägnierung ist wichtig, da Holz von unten nass wird und faulen könnte und so auch ein stabiler Sichtschutz seine Stabilität verlieren könnte.
  • Verwenden Sie Pfosten, die ausreichend stabil sind, um die Elemente zu tragen und verschrauben die Zaunteile mit diesen Pfosten und entsprechenden Trägern mit rostfreien Schrauben. Denn im Garten sind Schrauben ziemlichen Belastungen ausgesetzt.
  • Schrauben Sie die Pfosten an einer Hauswand an bzw., versenken diese im Erdreich. Achtung: Bitte nicht einfach eingraben, das Holz fault in kurzer Zeit.

Zaunpfosten im Garten befestigen

  1. Versiegeln Sie unbedingt die Schnittflächen mehrfach mit Lack, damit keine Feuchtigkeit aus dem Erdreich eindringen kann.
  2. Buddeln Sie ein Loch von mindestens 50 cm Tiefe, füllen 10 cm groben Kies hinein und betonieren die Pfähle, die den Schichtschutz aus Holz tragen sollen, ein. Lasieren Sie den Bereich, der mit dem Boden in Berührung kommt, zweifach, bevor Sie die Pfähle im Garten einbetonieren.
  3. Schrauben Sie die Sichtschutzelemente aus Holz so an die Pfosten, dass diese nicht auf dem Boden aufliegen, damit die Sichtschutzelemente selber nicht faulen.
  4. Alternativ besorgen Sie sich Einschlaghülsen, mit denen die Pfosten im Erdreich verankert werden, die aber gleichzeitig verhindern, dass Feuchtigkeit aus dem Gartenboden in das Holz dringen kann.
  5. Setzen Sie geeignete Kappen auf die Pfosten, damit von oben keine Feuchtigkeit eindringen kann und der Sichtschutz aus Holz noch nach Jahren sicher und stabil im Garten stehen kann.
Teilen: