Alle Kategorien
Suche

Sichere Suchmaschinen - 3 anonyme Anbieter

Sichere Suchmaschinen schützen Ihre Daten und erlauben vergleichsweise anonymes Surfen im Web. Es werden keine Profile von Ihnen erstellt und die Daten werden nicht auf Servern gespeichert.

Dank Suchmaschinen finden Sie gezielt Informationen im Netz.
Dank Suchmaschinen finden Sie gezielt Informationen im Netz.

MetaGer als beliebteste Alternative zu Google

Unter den anonymen Suchmaschinen hierzulande am bekanntesten ist MetaGer. Alle Server befinden sich in Deutschland und Sie bleiben beim Suchen auf Garantie anonym, denn MetaGer speichert weder IP-Adressen, noch Cookies. Das sichere Suchen gelingt dank verschlüsselter Verbindung und anonymisierendem Proxy-Server. Die Webseite der Suchmaschine ist allerdings im ersten Moment etwas unübersichtlicher, als man es vom Top-Anbieter Google kennt. Das ist jedoch ein kleiner Preis für die eigene Sicherheit.

Ebenfalls beliebt unter den Suchmaschinen ist Ixquick

Ixquick hat seinen Sitz in den Niederlanden und kümmert sich ebenfalls effektiv um die Privatsphäre der Suchmaschinen-Nutzer. Es gibt keine Tracking-Cookies und keine mitgeschnittene IP-Adresse. Zusätzlich setzt Ixquick auf weitere Sicherheitsfeatures, wie die Arbeit mittels Proxy-Server. Wer allerdings detaillierte Suchanfragen stellen möchte, sollte vorab persönliche Einstellungen vornehmen. Dafür verlangt Ixquick nach JavaScript. Alle persönlichen Daten werden in diesem Fall leider als Cookies gespeichert.

YaCy ist eine sichere Wahl

Zu den bekannten Alternativen zu Google zählt außerdem YaCy. Diese sichere Wahl bietet noch mehr Privatsphäre, denn hier wird Ihre Suchanfrage komplett ohne zentralen Server bearbeitet. Möglich wird dies, da YaCy nach dem P2P-Prinzip (Peer-to-Peer) arbeitet. Hierin liegt der Vor- und Nachteil zugleich: Sie müssen vor der Nutzung YaCy installieren, um einen lokalen YaCy-Proxy zu bekommen. Scheuen Sie diesen Aufwand nicht, dann läuft das sichere Suchen anschließend perfekt anonym.

Teilen: