Alle Kategorien
Suche

Sich rechtfertigen müssen? - So stehen Sie zu Ihrer eigenen Persönlichkeit

Pardon, Sorry, Entschuldigung - Höflichkeit ist eine Tugend, doch manche Menschen scheinen sich dafür zu entschuldigen, dass sie überhaupt da sind. Wenn Sie auch zu denjenigen gehören, die sich ständig für alles und jedes rechtfertigen, können Sie Ihren Mitmenschen damit schnell auf den Geist gehen.

Die eigene Persönlichkeit ist entwicklungsfähig.
Die eigene Persönlichkeit ist entwicklungsfähig. © Ich / Pixelio

Wer sich ständig selbst rechtfertigt, wirkt selten selbstbewusst. Sicher ist es manchmal richtig, sein Verhalten zu erklären und die Motive offenzulegen - doch Sie sollten es vermeiden, sich mit einer "Drittinstanz" zu rechtfertigen.

Sich nicht ständig rechtfertigen

  • Wenn Ihr Verhalten hinterfragt oder kritisiert wird, entsteht bei Ihnen vielleicht sofort der Impuls, sich für das eigene Tun zu rechtfertigen.
  • Versuchen Sie dann, Rechtfertigungen zu vermeiden, mit denen Sie Ihre eigenen Motive verschleiern. Verstecken Sie sich nicht dahinter, dass alle oder viele etwas Bestimmtes tun (zum Beispiel falsch parken), dass Sie nur einer Anordnung folgen oder dass Sie einfach nicht anders konnten.
  • Erklären Sie lieber, was Ihre Motive für Ihre Verhalten waren. Denn damit bringen Sie ihr Tun mit Ihrer eigenen Persönlichkeit in Verbindung, was sehr viel überzeugender wirkt.
  • Wer zum Beispiel als Trainer vor einer Gruppe steht und bei Kritik an einer Übung erklärt, er habe diese nur deshalb ausführen lassen, weil es so in irgendeinem Curriculum steht, kann schnell seine Autorität vor der Gruppe verlieren.
  • Erklären Sie in diesem Falle lieber, was Ihre pädagogischen oder didaktischen Überlegungen für Ihr Vorgehen waren. 

Das eigene Entschuldigungsverhalten hinterfragen

  • Wenn Sie sich ständig selbst rechtfertigen, sollten Sie einmal die Muster hinterfragen, die dahinter stehen könnten.
  • Stellen Sie sich zum Beispiel einmal die Frage, worum genau es Ihnen bei Ihren Rechtfertigungen geht. Sehen Sie die Harmonie mit dem Anderen gefährdet bzw. wollen Sie diese dadurch wieder herstellen?
  • Oder haben Sie Angst, nicht nur in Ihrem kritisierten Verhalten, sondern als Person von anderen Menschen abgelehnt zu werden?
  • Machen Sie sich dann klar, dass Kritik an einem Verhalten nicht Kritik an Ihrer Person bedeuten muss - auch wenn Ihr Gegenüber dies unklar oder ungeschickt formuliert.

Sich ständig selbst zu rechtfertigen ist kein Zeichen einer selbstbewussten Persönlichkeit. Wenn Sie dieses Verhalten ändern wollen, sollten Sie zunächst die Muster aufdecken, die dahinter stehen könnten.

Teilen: