Alle Kategorien
Suche

Showtanz-Themen - so gelingt der Choreografieaufbau

Bei einem Showtanz können Sie die Themen sehr frei auswählen. Um Ihr Publikum aber richtig zu begeistern, müssen Sie die Choreografie auch auf das Thema hin gestalten.

Requisiten und Kostüme sind besonders wichtig.
Requisiten und Kostüme sind besonders wichtig. © ingo132 / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • mindestens fünf Tänzer, je mehr desto besser
  • Notizblock
  • Musik
  • Platz zum Üben

Einen Showtanz choreografieren

Wenn Sie zum ersten Mal die Choreografie für einen Showtanz erstellen möchten, arbeiten Sie am besten mit den Tänzern zusammen. So können Sie gemeinsame Ideen aufgreifen und einarbeiten.

  1. Überlegen Sie zuerst, welche Themen Sie darstellen wollen. Wollen Sie zum Beispiel ein lustiges Thema oder lieber etwas Ernstes und Düsteres darstellen? Auch die Darstellung eines bekannten Filmes kann im Showtanz gelingen.
  2. Suchen Sie dann die passende Musik zu Ihren Themen. Sie benötigen je nachdem, was Sie darstellen, einen langsamen Teil, in dem die Figuren vorgestellt werden und einen schnellen Teil, indem Ihre Tänzer zeigen, was sie können. Achten Sie beim Schnitt der Musik darauf, dass die Teile gut zusammenpassen. Mit einigen eingepflegten Beats können Sie die Übergänge einheitlicher gestalten.
  3. Nun können Sie anfangen die Bilder des Showtanzes zu stellen. Sie benötigen zuerst eine Ausgangsstellung: Ein Bild, welches von Ihren Tänzern aufgebaut wird, von dem die ersten Schritte ausgehen. Überlegen Sie sich dann für jeden markanten Punkt in der Musik ein weiteres Bild.
  4. Dann müssen Sie sich überlegen, wie die Figuren sich bewegen sollen. Affen bewegen sich anders als Spinnen. Auch für abstrakte Figuren müssen Sie sich ein Bewegungsmuster überlegen, welches für Ihr Publikum überzeugend wirkt.
  5. Probieren Sie dann Schritte aus, die diesem Bewegungsmuster entsprechen, um von einem Bild in das nächste zu gelangen. Wenn die Abstände zwischen den Bildern länger sind, können Sie auch weitere Positionswechsel einbauen.
  6. Notieren Sie die Bilder und die dazwischen liegenden Schritte taktweise.

Die Themen richtig darstellen

  • Zu den passenden Bewegungsmustern müssen Sie den Tänzern auch schöne Kostüme anziehen. Achten Sie bei der Gestaltung darauf, dass die Bewegung der Tänzer nicht eingeschränkt wird.
  • Mit einem schön gestalteten Hintergrundbild können Sie die Themen weiter ausschmücken.
  • Es dürfen auch einige Kulissen auf die Bühne gestellt werden, mit denen die Tänzer vielleicht auch agieren können.
Teilen: