Einstellen der 7-Gang-Shimano-Nabenschaltung

  1. Zuerst stellen Sie in Ihrer 7-Gang-Shimano-Nabenschaltung den neutralen Gang ein. Das ist der Gang, in dem sich das Ritzel so schnell bewegt wie der gesamte Nabenkörper. Sie können dies mit bloßem Auge erkennen und spüren es sofort beim Fahren. Bei dem neutralen Gang setzen Sie Ihre Nabenschaltung außer Funktion. Im Gegensatz dazu können Sie die Zuspannung einstellen, dann ist der Schaltzug straff und das Kettchen wird noch nicht angezogen.
  2. Demontieren Sie nun das Hinterrad. Hierzu muss ein Gang eingelegt sein, bei dem die Federn entspannt sind. Legen Sie vorab den 1. Gang Ihrer 7-Gang-Shimano-Schaltung ein.
  3. Stellen Sie nun die Schaltungsnabe ein, in dem Sie den Schaltgriff und die Nabe gleich einschalten. Ziehen Sie nun die Einstellschrauben nach. Sie können so die Länge der Schaltzüge verlängern oder verkürzen, je nachdem. wie Ihre 7-Gang-Shiamano Schaltung verstellt ist.
  4. Sobald Ihre Shimano-Nabenschaltung wieder straff eingestellt ist und leichtfüßig zu bedienen ist, sind Sie fertig mit dem Einstellen. Sie bemerken dies daran, dass die Markierungen am Gehäuse und Schaltstück übereinstimmen.

Unterschiede zwischen Nabenschaltung und Kettenschaltung

  • Eine Nabenschaltung von Shimano ist eine Schaltung, die durch ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis ausgezeichnet wird.
  • Es handelt sich um eine Gangschaltung, die geschlossen in der Hinterradnabe Ihres Rades vorzufinden ist. Eine Kettenschaltung ist im Gegensatz dazu nicht geschlossen in der Hinterradnabe.  Diese Bauweise hat den großen Vorteil, dass Ihre 7-Gang die Nabenschaltung von Shimano so perfekt gegen Schmutz geschützt ist.
  • Eine Nabenschaltung ist hochwertiger und dadurch teurer als eine Kettenschaltung.
  • Eine 7-Gang-Nabenschaltung von Shimano verschleißt deutlich langsamer als eine Kettenschaltung.