Alle Kategorien
Suche

Shampoo gegen fettige Haare - so geht's mit Naturkosmetik

Abhilfe gegen fettige Haare versprechen viele Shampoos, doch nur wenige können Ihnen auch tatsächlich helfen, Ihre fettigen Haare loszuwerden. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren fettigen Haaren mit Naturkosmetik den Kampf ansagen.

Nie wieder fettige Haare!
Nie wieder fettige Haare!

Das richtige Shampoo gegen das Fett

Haben Sie schon alles ausprobiert, jedoch scheint nichts gegen Ihre fettigen Haare zu helfen? In diesem Falle sollten Sie es vielleicht einmal mit Naturkosmetik versuchen. Konventionelle Shampoos enthalten nämlich Silikone oder andere Filmbildner, die sich wie ein Film um Ihre Haare legen und sie nach und nach immer schwerer und fettiger machen. Dabei muss Naturkosmetik nicht einmal teuer sein: Halten Sie doch einmal in Ihrem Lieblings-Drogeriemarkt Ausschau nach Naturmarken!

  • Auch unter den zahlreichen Shampoos aus der Naturkosmetik gibt es solche gegen fettige Haare. Wenn man zu fettigen Haaren neigt, sind diese Shampoos natürlich das Erste, wonach man greift. Doch Vorsicht! Vielleicht fetten Ihre Haare ja nur so schnell, weil Sie zu trocken sind und so selbst Feuchtigkeit produzieren möchten? Shampoos gegen fettige Haare hingegen gehen radikal gegen das Fett vor, indem sie die Kopfhaut austrocknen - also quasi genau das Gegenteil von dem, was Sie eigentlich bezwecken möchten!
  • Stattdessen sollten Sie einmal versuchen, Ihre Haare mit einem natürlichen Feuchtigkeitsshampoo bei trockenen Haaren zu waschen. Schauen Sie sich um, was Sie so finden können. Aloe vera, Kokosmilch, Avocado oder Olivenöl sind beispielsweise Inhalte von Shampoos aus der Naturkosmetik, die gegen trockene Haare helfen.
  • Eventuell reagiert Ihre Kopfhaut ja auch auf übermäßige Reizungen oder auf Stoffe, die Sie nicht verträgt, mit Überfettung. Um diese Möglichkeit auszuschließen und dadurch vielleicht Ihr Problem mit den fettigen Haaren in den Griff zu kriegen, sollten Sie milde Naturshampoos ausprobieren, beispielsweise mit Salbei, Birke oder Kamille.

Das hilft sonst gegen fettige Haare

Doch Shampoos sind nicht die einzigen Mittel, mit denen Sie Ihren fettigen Haaren auf die Pelle rücken können. Wenn Sie nur einige Kleinigkeiten beachten, können Sie Ihre Haare möglicherweise schon einen weiteren Tag offen tragen, ohne dabei vor Fett nur so zu triefen.

  • Allgemein gilt: Weniger waschen macht auf Dauer weniger fettige Haare. Waschen Sie also nur dann, wenn es auch wirklich sein muss! Binden Sie Ihre Haare lieber auch mal einfach zusammen, anstatt Sie schon wieder gründlich zu reinigen. Und wenn Sie mal ein paar Tage lang zu Hause sind, gönnen Sie Ihren Haaren doch einmal eine Waschpause!
  • Wenn Sie es sich nicht leisten können, Ihre Haare nicht täglich zu waschen, sollten Sie zumindest darauf achten, sich nicht allzu oft in die Haare zu fassen bzw. Ihre Frisur nicht zu oft zu ändern. Schließlich regt jede einzelne Bewegung der Haarwurzel die Fettproduktion an!
Teilen: