Alle Kategorien
Suche

Servietten-Technik - einen Tisch verschönern Sie so

Sicherlich haben Sie die dekorativen Ergebnisse der Servietten-Technik schon mal irgendwo gesehen. Servietten-Technik können Sie auf allen Flächen anwenden, die nicht regelmäßig der Nässe ausgesetzt sind. Blumentöpfe, Holzkistchen, Bilder - all dies und noch viel mehr lässt sich verschönern. Warum nicht auch Holzmöbel? Wie wäre es, wenn Sie Ihrem langweiligen Küchentisch ein optisches Tuning verpassen, und ihn mit der Servietten-Technik aufmöbeln? Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie in den folgenden Hinweisen.

Der Pinsel für die Servietten-Technik.
Der Pinsel für die Servietten-Technik.

Was Sie benötigen:

  • Papierservietten
  • Spezialkleber für Servietten-Technik
  • Feine Schere (evtl. Nagelschere)
  • Pinsel
  • Klarlack

Stören Sie sich schon länger an Ihrem langweiligen Küchentisch? Verschönern Sie ihn, indem Sie ihn mit der Servietten-Technik aufpeppen. Das ist auf jeden Fall einfacher, als den Tisch zu bemalen. Alles, was Sie brauchen, sind Servietten mit geometrischen Formen oder mit hübschen Aufdrucken, die zum Thema Küche und Essen passen. Ein paar wenige Hilfsmittel machen den neuen Look perfekt und widerstandsfähig.

Das passt zu einem Küchentisch

  • Es spielt keine Rolle, ob die Platte Ihres Küchentisches aus rohem Holz, oder lackiert, ist. Wichtig ist nur, dass die Tischplatte sauber und trocken ist.
  • Nun brauchen Sie noch das passende Motiv, um den Tisch zu verschönern. Überlegen Sie sich, ob Sie nur eine Art Borte auf der Tischplatte haben möchten, ob Ihnen ein Motiv zum Thema Essen oder Küche besser gefallen würde, oder ob Sie beides kombinieren wollen. Mit Servietten-Technik ist alles möglich!
  • Machen Sie sich noch ein paar Gedanken zu den Farben Ihrer Dekoration. Was passt am besten in die Küche und was harmoniert mit der Oberfläche des Tisches? Dann machen Sie sich auf die Suche nach passenden Papierservietten.

Hier bekommen Sie alles für die Servietten-Technik

  • Um passende Papierservietten zu finden, können Sie entweder in ein gut sortiertes Schreibwarengeschäft gehen oder Sie begeben sich direkt in einen Bastelladen.
  • Der Besuch eines Bastelladens macht dann besonders viel Sinn, wenn Sie zusätzlich zu den Servietten, noch Spezialkleber, Pinsel und Klarlack kaufen müssen. In einem Fachgeschäft ist sicherlich alles für Ihr Vorhaben auf Lager.

So funktioniert diese Technik

  1. Die meisten Papierservietten bestehen aus 3 Lagen, wobei nur eine Lage bedruckt ist. Diesen Teil der Serviette benötigen Sie. Trennen Sie diese Schicht vorsichtig ab und streichen Sie sie glatt. Die beiden anderen Schichten können Sie für Ihr Vorhaben nicht gebrauchen.
  2. Schneiden Sie die gewünschten Motive aus der Serviette dann möglichst akkurat aus. Kleine Risse, die dabei entstehen können, sind kein Problem. Der Serviettenkleber wird sie reparieren.
  3. Bevor Sie den Kleber auftragen, verteilen Sie am besten die ausgeschnittenen Motive auf der Tischplatte. So erhalten Sie ein vorläufiges Bild vom Ergebnis und können im Zweifelsfall noch immer umdisponieren, indem Sie die Motive anders verteilen.
  4. Dann bestreichen Sie die vorgesehenen Stellen auf dem Tisch mit dem Spezialkleber, legen die ausgeschnittenen Motive auf den noch feuchten Kleber und streichen ein wenig Kleber drüber. Dabei streichen Sie alle möglichen Falten glatt und reparieren kleine Risse.
  5. Wenn die Verzierung der Tischplatte fertig ist, lassen Sie den Kleber sehr gut trocknen. Weil die Platte in Zukunft - wie es für Tischplatten normal ist - häufiger mal abgewischt wird, ist es sinnvoll, sie zum Schluss komplett mit Klarlack zu überziehen, damit Ihre Motive geschützt sind.

Ist bei Ihnen das Servietten-Technik-Fieber ausgebrochen, werden Sie sicherlich noch viele andere Gegenstände in Ihrer Wohnung finden, die Sie auf diese Weise verschönern können.

Teilen: